Deutsches Hoffnungsträger-Duo gemeinsam auf Schalke

·Lesedauer: 1 Min.
Deutsches Hoffnungsträger-Duo gemeinsam auf Schalke
Deutsches Hoffnungsträger-Duo gemeinsam auf Schalke

Die deutschen Hoffnungsträger Benedikt Doll und Franziska Preuß werden beim 19. „Biathlon auf Schalke“ gemeinsam an den Start gehen.

Bei der am 28. Dezember ausgetragenen World Team Challenge in Gelsenkirchen bildet das Duo eines der beiden deutschen Teams. „Es ist einfach cool, in diesem Stadion vor vielen Zuschauern laufen zu können“, sagte Doll.

Insgesamt planen die Veranstalter mit "rund 50 Prozent" der normalen Kapazität. Preuß war im vergangenen Jahr, als das Event wegen der Corona-Pandemie nach Ruhpolding verlegt werden musste, mit ihrem mittlerweile zurückgetretenen Partner Simon Schempp Zweite geworden.

"Auch wenn es nicht um Weltcup-Punkte geht, läuft man natürlich auf Anschlag. Sobald man als Sportler eine Startnummer an hat, will man zeigen was man kann", sagte die 27-Jährige, im vergangenen Winter auf Platz drei im Gesamtweltcup.

„Gerade im Hinblick auf die Olympischen Spiele ist die WTC perfekt“, ergänzte Doll: „Mit maximaler Spannung und Aufregung. Und ich hoffe natürlich, dass Franzi und ich dann auch bis zum Schluss vorne dabei sind.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.