Dolberg glänzt! Dänemark stürmt ins Viertelfinale

·Lesedauer: 2 Min.

Der Traum von Danish Dynamite reloaded lebt: Dänemark zieht gegen Wales ins EM-Viertelfinale ein - weil Kasper Dolberg an alter Wirkungsstätte glänzt.

Dolberg glänzt! Dänemark stürmt ins Viertelfinale
Dolberg glänzt! Dänemark stürmt ins Viertelfinale

Dänemark hat den Traum von einer Neuauflage von Danish Dynamite befeuert.

Das Team von Kasper Hjulmand fertigte im Achtelfinale der EM 2021 Wales mit 4:0 (1:0) ab und steht erstmals seit dem sensationellen Titelgewinn bei der EM 1992 im Viertelfinale. Dort wartet der Sieger der Partie Niederlande gegen Tschechien.

Dänemark dank Dolberg-Doppelpack im Viertelfinale

Kasper Dolberg (27., 48.) ebnete den Dänen mit seinen ersten beiden Toren bei einem großen Turnier überhaupt den Weg in die Runde der besten Acht. Joakim Maehle (88.) machte in der Schlussphase alles klar. Für ein Frustfoul am Torschützen sah Harry Wilson kurz darauf noch die Rote Karte (90.). In der Nachspielzeit traf sogar auch noch Martin Braithwaite (90.+6), nachdem der Treffer minutenlang wegen einer möglichen Abseitsposition gecheckt wurde. 

Schmeichel verrät: So lief Eriksens erster Teambesuch

Der ehemalige Ajax-Stürmer traf an alter Wirkungsstätte zunächst mit einem sehenswerten Schlenzer von der Strafraumkante. Zu Beginn der zweiten Hälfte stand der 23-Jährige bei einem missglückten Klärungsversuch von Neco Williams goldrichtig. 

Bale überreicht Trikot vor Eriksen

Vor der Partie überreichte der walisische Kapitän Gareth Bale den Dänen ein Wales-Trikot mit der Nummer 10 und Genesungswünschen für Christian Eriksen. Der Mittelfeldstar war im ersten EM-Spiel Dänemarks gegen Finnland kurz vor der Pause zusammengebrochen, schnelle Wiederbelebungsmaßnahmen retteten ihm das Leben.

Die Waliser fanden in Amsterdam angeführt von Kapitän Bale zunächst besser in die Partie, doch nach einem ersten gefährlichen Warnschuss von Bale (10.) übernahmen die Dänen zunehmend das Kommando.

Poulsen-Vertreter Dolberg glänzt

Eine gelungene Kombination der Dänen führte zum Erfolg. Mkkel Damsgaard setzte Dolberg in Szene. Der für den angeschlagenen Yussuf Poulsen ins Team gerückte Stürmer des OGC Nizza ließ Danny Ward mit einem Schlenzer ins rechte Eck keine Chance.

Powerranking: Wer ist jetzt der große EM-Favorit?

Kurz vor der Pause verpasste Joakim Mahle (45.+1) spitzem Winkel den zweiten Treffer für die Dänen. Doch unmittelbar nach dem Seitenwechsel nutzte Dolberg den Patzer von Williams, der eine Flanke von Martin Braithwaite unzureichend klärte.

Wales war um eine Antwort bemüht, doch die Offensivbemühungen blieben zu ungenau. Die Dänen verteidigten den Vorsprung geschickt und hatten sogar noch Chancen auf weitere Treffer. Eine abgefälschte Flanke von Mathias Jensen (66.) landete am Pfosten. In der Schlussphase vergaben zunächst Jensen und Braithwaite noch eine Großchance (86.), ehe Maehle seine starke Leistung noch mit einem Tor krönte (88.). Nach dem Platzverweis gegen Wilson traf auch noch Braithwaite.

Video: Thomas Müller und Joshua Kimmich lachen über Weiterkommen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.