Doggie Desserts: Ben & Jerry’s macht jetzt auch Eis für Hunde

Sandra Alter
·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 3 Min.

Ben & Jerry’s hat ein Herz für Tiere. Der US-amerikanische Speiseeis-Hersteller verkauft nun auch Eis für Hunde.

Dog licking vanilla cone.
(Bild: Getty Images)

Logisch, was Herrchen und Frauchen mögen, liebt auch ihr Hund. Vor allem, wenn es um Leckereien geht. Aber nicht alles, was Menschen schmeckt, tut den Vierbeinern gut. So wie etwa Speiseeis. Denn das wird meist aus Milchprodukten hergestellt und die sind für viele Hunde unverträglich und führen zu grummelndem Magen.

Doch nun können auch Hunde bedenkenlos mit der kühlen Schleckerei verwöhnt werden. Zumindest wenn es nach Ben & Jerry’s geht. Der US-amerikanische Eiscremeproduzent steigt in den Bereich Tiernahrung ein und verkauft zwei Eissorten, die speziell für Hunde entwickelt wurden: Pontch’s Mix mit Erdnussbutter und Brezelstückchen und Rosie’s Batch mit Kürbis und Minikeksen.

Lesen Sie auch: Hunde dürfen im Lockdown weiter in Hundesalons

Sonnenblumenbutter statt Milch

Weil Milch dem Hundebauch nicht gut tut, wurde die Rezeptur im Gegensatz zu den bereits bekannten Sorten abgeändert. „Deshalb haben wir Ben & Jerry’s Doggie Desserts mit sehr begrenzten Mengen an Milchprodukten zubereitet, damit sie für Ihren Hund absolut sicher sind. Diese frostigen Leckereien für Hunde werden mit Sonnenblumenbutter hergestellt, die hundesicher (und schmackhaft für den Hund) ist“, so Ben & Jerry’s auf seiner Internetseite.

(Bild: benjerry.com)
(Bild: benjerry.com)

Dort erfahren Besucher auch, dass das Unternehmen überaus hundefreundlich ist. Neben Tipps rund um die Vierbeiner stellt der Eishersteller die Hunde seiner Angestellten vor, die bei Bedarf auch mit ins Büro dürfen. „Hier bei Ben & Jerry’s lieben wir unsere Hunde fast genauso wie unser Eis (okay, vielleicht beide zu gleichen Teilen). Deshalb sind wir stolz darauf, hundefreundliche Büros zu haben, in denen wir unsere ,K9-5er‘ begrüßen, damit sie mit ihren Menschen jeden Tag bei der Arbeit sein können“, so das Unternehmen.

Mehr als 50 Bürohunde

Mehr als 50 Hunde zählt die Meute der Ben & Jerry’s-Mitarbeiter. Bei so einer großen Truppe lag der Gedanke, Hundeeis zu produzieren, wohl mehr als nahe. Und allen, die mit dem Gedanken spielen, die neuen Doggie Desserts einmal selbst zu probieren, gibt der Eishersteller noch mit auf den Weg: „Die gefrorenen Hundköstlichkeiten von Doggie Desserts wurden speziell für Hunde entwickelt und sind nicht für den menschlichen Verzehr gedacht. Es werden jedoch die gleichen Zutaten verwendet, die in unseren Aromen für Menschen zu finden sind. Deshalb sind sie absolut sicher, wenn Sie probieren wollen, solange Sie Kürbis und Brezeln mögen!“

Lesen Sie auch: Kanadierin führt während Ausgangssperre Mann an der Leine aus

Bisher gibt es die Doggie Desserts nur in USA. Ob und wann sie auch hierzulande verkauft werden, steht noch nicht fest. Allerdings: Günstig sind die Hundeschleckereien nicht. Der Einzelbecher kostet 2,99 US-Dollar (umgerechnet rund 2,50 Euro) und der Viererpack schlägt mit 4,99 US-Dollar (rund 4,10 Euro) zu Buche.

VIDEO: Furchtloser Hund schlägt Löwin in die Flucht