DocuSign-Aktie: 3 Gründe für einen Kauf

·Lesedauer: 2 Min.
Geschäftsmann mit Lupe untersucht Papier Bericht
Geschäftsmann mit Lupe untersucht Papier Bericht

Solltest du als Foolisher Investor die DocuSign-Aktie (WKN: A2JHLZ) kaufen? Ich sehe jedenfalls drei Gründe, warum die Aktie grundsätzlich attraktiv erscheint. Ein erster ist, dass die Aktie seit Jahresanfang alles andere als erfolgreich ist. Zum Ende der letzten Woche lag der Discount bei 42,5 %, was eine günstigere Möglichkeit offenbart.

Nur weil eine Aktie wie DocuSign preiswerter ist, heißt das natürlich nicht, dass Investoren zugreifen müssen. Blicken wir daher auf zwei weitere Gründe, die durchaus relevant sind. Für mich sogar weiterhin sehr attraktiv, langfristig orientiert.

DocuSign-Aktie: Alltägliches Geschäft der Digitalisierung

Mir gefällt an der DocuSign-Aktie jedenfalls, dass es sich um ein alltägliches Geschäftsmodell im Bereich der Digitalisierung handelt. Es klingt fast schon langweilig, schließlich geht es um das Leisten einer Unterschrift unter Verträgen oder in Betriebsabläufen. Aber genau das ist ein Großteil des Potenzials: Die Einfachheit und vor allem die Alltäglichkeit des Geschäftsmodells führt dazu, dass der Markt grundsätzlich gigantisch ist und es viele Hundert Millionen von händischen Unterschriften gibt, die noch ersetzt werden können.

Die Wachstumsgeschichte ist intakt und läuft operativ weiter. DocuSign wuchs zuletzt um 35 % im vierten Quartal und kam auf einen Umsatz von 580 Mio. US-Dollar. Mit einem Nettoverlust von 0,15 US-Dollar je Aktie ist das Unternehmen zwar noch nicht profitabel, das ist jedoch in Griffweite. Insofern gibt es ein einfaches Geschäftsmodell, einen klaren Wachstumsmarkt und den Megatrend der Digitalisierung, der ein Katalysator sein kann.

Ich sehe hier daher einen potenziell großen Profiteur der Digitalisierung. Und das mit einem Discount: Die DocuSign-Aktie kommt derzeit schließlich auf eine Marktkapitalisierung in Höhe von 18,2 Mrd. US-Dollar. Ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 9 ist zwar nicht günstig und erfordert weiteres zweistelliges Umsatzwachstum. Das langfristige Potenzial ist jedoch definitiv gegeben.

Das Top-Management greift zu!

Das alles klingt wirklich interessant, aber du bist nicht final überzeugt? Dann ist mein dritter Grund ebenfalls relevant für dich: Das Top-Management bei der DocuSign-Aktie greift nämlich konsequent zu. Insbesondere der CEO ist ein aktiver Käufer des von ihm geführten Unternehmens. Zum Jahreswechsel flossen unter anderem 5 Mio. US-Dollar in die Aktie, auch im März hat es einen weiteren Kauf gegeben.

Insofern ist die DocuSign-Aktie für den Top-Funktionär ebenfalls interessant, aussichtsreich und immer mal einen Kauf wert. Alleine das Dip-Kaufen zeigt mir, dass es primär finanzielle Gründe sein dürften, warum Dan Springer (so der Name des CEOs) konsequent zukauft.

Entscheidender ist natürlich, dass das Geschäftsmodell und der Wachstumsmarkt intakt sind. Aber auch das ist ein gutes Zeichen neben dem Discount und der dadurch günstigeren fundamentalen Bewertung.

Der Artikel DocuSign-Aktie: 3 Gründe für einen Kauf ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von DocuSign. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von DocuSign.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.