DocCheck AG: DocCheck AG verschiebt öffentliches Aktienrückkaufprogramm

DocCheck AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf
DocCheck AG: DocCheck AG verschiebt öffentliches Aktienrückkaufprogramm

16.03.2020 / 14:22 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Der Vorstand der DocCheck AG (ISIN DE000A1A6WE6) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft in einer Sitzung beschlossen, das freiwillige öffentliche Kaufangebot zunächst nicht durchzuführen. Damit wird der sich über das Wochenende dramatisch verschlechterten Corona-Pandemie-Lage und den Reaktionen an den Aktienmärkten Rechnung getragen. Nach Beruhigung der Lage und der Aktienmärkte soll neu entschieden werden.

Kontakt:
DocCheck AG
Tanja Mumme
Leiterin Corporate Communications
Vogelsanger Str. 66
D - 50823 Köln
fon: +49(0)221 92053-139
fax: +49(0)221 92053-133
mailto:tanja.mumme@doccheck.com
home:www.doccheck.ag

16.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: DocCheck AG
Vogelsanger Str. 66
50823 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 92053-100
Fax: +49 (0)221 92053-133
E-Mail: ir@doccheck.com
Internet: www.doccheck.ag
ISIN: DE000A1A6WE6
WKN: A1A6WE
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 998113


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this