Djokovic: "Werde immer für Boris Becker da sein"

Die Probleme seines ehemaligen Trainers Boris Becker lassen auch Tennis-Star Novak Djokovic nicht kalt. Auf einer Pressekonferenz kündigte der 30-Jährige mit bewegenden Worten seine volle Unterstützung für Becker an. 

“Ich sagte ihm: Wenn ich ihm irgendwie helfen kann, werde ich immer für ihn da sein. Er kann auf mich zählen.” Von 2013 bis 2016 war Becker Coach von Novak Djokovic und feierte gemeinsam mit seinem Schützling große Erfolge. Unter anderem hielt der Serbe mit dem Sieg bei den French Open 2016 alle vier Grand Slam-Titel gleichzeitig. Danach folgte jedoch ein dramatischer Leistungsabfall. Im Dezember 2016 trennte sich Djokovic von Becker.

Boris Beckers ehemaliger Schützling steht voll hinter ihm. (Photo by Jean Catuffe/Getty Images)

Die Bindung bleibt jedoch: “Wir sind immer noch Freunde. Auch wenn wir nicht mehr zusammenarbeiten, haben wir immer noch ein enges Verhältnis”, so die Nummer 4 der Welt gegenüber der Herald Sun. Und weiter: “Ich mag Boris als Mensch sehr und als Coach hat er sehr viel für mein Leben und meine Karriere getan.”

Auch sein ehemaliger Schützling steht in dieser schweren Phase also hinter Boris Becker. Die Hilfe seiner Freunde und Mitmenschen ist ihm weiterhin sicher.