Djokovic lässt Rublew keine Chance

Novak Djokovic trennen nur noch zwei Siege von seinem 22. Grand-Slam-Titel. Der 35 Jahre alte Serbe steht nach einem 6:1, 6:2, 6:4 gegen den Russen Andrej Rublew zum zehnten Mal im Halbfinale der Australian Open. Bisher hat Djokovic immer den Titel beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres gewonnen, wenn er die Runde der letzten Vier erreicht hatte.

Mit seinem 26. Erfolg in Folge Down Under hat der Serbe zudem den Rekord des US-Amerikaners Andre Agassi für die längste Siegesserie in Melbourne eingestellt. Rublew kann dagegen seinen Fluch nicht bannen. Er verlor auch sein siebtes Viertelfinale bei Majors.

Djokovic, der in Australien mit Grand-Slam-Rekordsieger Rafael Nadal aus Spanien gleichziehen kann und seine Oberschenkelprobleme im Griff zu haben scheint, trifft am Freitag im Duell ums Finalticket auf Tommy Paul, der als erster US-Profi seit 14 Jahren das Halbfinale von Melbourne erreichte. Der 25-Jährige aus New Jersey gewann gegen Landsmann Ben Shelton mit 7:6 (8:6), 6:3, 5:7, 6:4.

Das zweite Semifinale bestreiten der Grieche Stefanos Tsitsipas und der Russe Karen Chatschanow.