Dividendenwachstumsaktien besitzen jetzt einen Vorteil, den viele nicht auf dem Schirm hatten

·Lesedauer: 2 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen

Dividendenwachstum kann für Foolishe Investoren eine interessante Alternative sein. Wachsende, zuverlässige Ausschütter besitzen in der Regel ein insgesamt hohes Renditepotenzial. Die wachsenden Geschäftsmodelle kombiniert mit steigenden Dividenden haben langfristig orientiert viele zuverlässige Auszahler outperformt.

Allerdings könnte es jetzt einen weiteren Vorteil beim Dividendenwachstum geben, den viele Investoren lange ausgeklammert haben. Ja, durchaus auch getrost durften, weil das Kernproblem über viele Jahre nicht bestand. Trotzdem zeigt sich dieser Vorteil jetzt erneut. Das könnte ein weiterer Grund sein, warum man als Investor auf ein solides Wachstumspotenzial bei den eigenen Ausschüttungen setzen sollte.

Dividendenwachstum: Mittel zur Absicherung

Dividendenwachstum kann nämlich ein solides Mittel sein, um sein eigenes Geld zu schützen. Beispielsweise vor Inflation oder vor Negativzinsen. Oder aber im Allgemeinen: Vor einer konsequenten Entwertung durch gewisse Faktoren, die Sparer kennen dürften. Oder es sollten, wenn sie sie nicht kennen.

Der Mechanismus dahinter funktioniert vergleichsweise einfach: Dividendenwachstum, das über der Marke der Inflation und potenzieller Negativzinsen liegt, führt trotzdem zu einer konsequenten Rendite. Das wiederum bedeutet, dass Aktien mit einem soliden Ausschüttungswachstum längerfristig orientiert gefragt bleiben dürften. Möglicherweise gerade als Schutzmechanismus vor diesen Entwertungsprozessen.

Es gilt als Foolisher Investor natürlich nicht nur das Ausschüttungswachstum der Vergangenheit in den Fokus zu rücken. Nein, sondern auch in Zukunft möchte man sein Geld schließlich vor der konsequenten Entwertung bewahren. Wenn die Wachstumstreiber zumindest moderat intakt sind und es bleiben, so könnte Dividendenwachstum dein Geld nicht nur konservieren. Nein, sondern mit wachsenden Ausschüttungen auch dazu beitragen, langfristig orientiert eine positive Rendite zu erhalten. Ein wichtiger Faktor, um solche Belastungen ausgleichen zu können.

Eine Wunderwaffe und Renditekatalysator

Dividendenwachstum scheint daher regelrecht eine Wunderwaffe zu sein. Auch bei Negativzinsen und Inflationssorgen können wachsende Ausschüttungen ein Mittel sein, um dem entgegenzuwirken. Grundsätzlich sind wachsende Auszahlungen jedoch im allgemeinen ein Renditekatalysator, was die Gesamtperformance angeht.

Möglicherweise ist gerade jetzt daher ein guter Zeitpunkt, um auf Dividendenwachstum zu setzen oder in diese Richtung zu überlegen. Wobei die Frage, wo die attraktivsten wachsenden Ausschütter zu finden sind, natürlich noch eine andere ist.

Kleiner Hinweis in diese Richtung zum Abschluss: Markt und Unternehmen dürften eine Antwort auf diese Frage liefern können. Wobei beides im Endeffekt wachsende Ausschüttungen ermöglicht.

Der Artikel Dividendenwachstumsaktien besitzen jetzt einen Vorteil, den viele nicht auf dem Schirm hatten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021