Eine Dividendenrendite von 50 % kann auch heute möglich sein

·Lesedauer: 3 Min.
Wachsendes Vermögen Münzen vor Geldscheinen Vermögen Zinseszins
Wachsendes Vermögen Münzen vor Geldscheinen Vermögen Zinseszins

Ist eine Dividendenrendite von 50 % überhaupt möglich? Ja, das ist sie, durchaus. Warren Buffett hat mit seiner Investition in die Coca-Cola-Aktie bewiesen, dass man als Investor einen solchen Wert erzielen kann. Wobei wir mit jeder weiteren Dividendenerhöhung sagen können: Seine Ausschüttungsrendite vergrößert sich immer weiter.

Im Endeffekt haben wir hier bereits ein Merkmal identifiziert, wenn man auch als Foolisher Investor eine Dividendenrendite von 50 % oder mehr erreichen möchte. Was es, neben dem Dividendenwachstum, auch zu berücksichtigen gilt? Ausgezeichnete Frage. Riskieren wir einen Blick auf die meiner Meinung nach wichtigen Faktoren.

50 % Dividendenrendite? Dividendenwachstum & Zeit

Um eine Dividendenrendite von 50 % zu erhalten, benötigt man in der Regel ein solides Dividendenwachstum. Man kann natürlich versuchen, eine möglichst hohe initiale Ausschüttungsrendite zu erzielen. Aber: Zweistellige Ausschüttungsrenditen besitzen häufig ein zu großes Risiko für ihre Chance. Deshalb ist Ausschüttungswachstum der eigentliche Schlüssel für den Erfolg.

Aber mal im ernst: Kann man mit 3 % Dividendenrendite wirklich in einigen Jahren zu einem attraktiven Wert von 50 % oder mehr kommen? Natürlich ist die Zeit ein wichtiger Schlüssel. Und eben auch ein solides Dividendenwachstum. Innerhalb von dreieinhalb Jahrzehnten bräuchte man so beispielsweise ein Ausschüttungswachstum von durchschnittlich 8,4 % pro Jahr, um dieses Ziel zu erreichen. Das ist jedoch ein Wachstum, das einige starke Aktien historisch besessen haben.

Um zu 50 % Dividendenrendite zu kommen, ist neben der Zeit und dem Wachstum auch der Zinseszinseffekt nicht zu unterschätzen. In den ersten Jahren steigt die Ausschüttungsrendite zunächst nicht so stark an, allerdings potenziert sich auch das Wachstum. Insofern benötigt man definitiv Geduld, wenn man derart ambitionierte Ziele angehen möchte.

Der unternehmensorientierte Mix muss stimmen

Um eine Dividendenrendite von 50 %, ein ausreichendes Dividendenwachstum und die notwendige Stabilität zu finden, muss man als Investor jedoch auch einen geeigneten Mix identifizieren. Um es mal ganz platt zu sagen: Vor allem nicht jede defensive Dividendenaktie schafft es einfach nur durch den Faktor Zeit auf einen solchen Wert.

Nein, im Endeffekt braucht man einen Markt, der ein höheres einstelliges operatives Wachstum hergibt. Das dann wiederum unternehmensorientiert in profitables Wachstum und Dividendenwachstum umgemünzt werden kann. Gleichzeitig muss der Markt jedoch trotzdem in seiner Beschaffenheit defensiv und nichtzyklisch sein, um zugleich auch ein beständiges Dividendenwachstum zu ermöglichen. Wir sehen daher: Es ist gar nicht so einfach, eine solche Aktie zu identifizieren.

Im Moment sehe ich jedoch bei Innovative Industrial Properties mit Blick auf das Chance-Risiko-Verhältnis potenziell einen solchen Mix. Der Immobilienfokus ist die defensive Basis, Cannabis und ein vergleichsweise kleines Portfolio von unter 80 Immobilien sind noch die kleine, jedoch wachstumsstarke Basis. Ob es zu 50 % Dividendenrendite kommt, bleibt trotzdem eine andere Frage.

Unterm Strich glaube ich jedoch: 50 % Dividendenrendite sind möglich. Es braucht nur Zeit, den Zinseszinseffekt, ein geeignetes Unternehmen und den passenden Markt. Sowie gleichzeitig die Bereitschaft, einen solchen Weg mitzugehen. Es ist nicht einfach, das Ziel ist jedoch auch eher ungewöhnlich und das Resultat, wenn man es erreicht, wäre ein außerordentlicher Erfolg.

Der Artikel Eine Dividendenrendite von 50 % kann auch heute möglich sein ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Coca-Cola und Innovative Industrial Properties. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Innovative Industrial Properties.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.