Kann der Dividendenkönig Coca-Cola die Investoren im Q2 wieder vom Hocker reißen?

·Lesedauer: 3 Min.
Coca Cola Aktie

Die Coca-Cola-Aktie (WKN: 850663) ist nicht nur ein Dividendenkönig mit einer wirklich bemerkenswerten, historisch starken Dividende. Lass uns bei diesem Thema vielleicht noch einen Moment bleiben, denn immerhin erhöht der US-amerikanische Getränkekonzern aus Atlanta bereits seit fast 60 Jahren die eigene Dividende mindestens einmal pro Jahr.

Nein, sondern hierbei handelt es sich aufgrund der starken Marke außerdem um eine echte Qualitätsaktie, die langfristig orientierten Investoren nette Renditen ermöglicht hat. Sowie eben auch wachsende Dividenden, vor allem über lange Zeiträume hinweg.

Im Rahmen der COVID-19-Pandemie schwächelte bei der Coca-Cola-Aktie natürlich das Restaurantgeschäft, was teilweise zu deutlich belasteten Absätzen, Umsätzen und Ergebnissen geführt hat. Jetzt, kurz vor den Zahlen, könnte eine relevante Frage sein: Schafft es die Aktie im zweiten Quartal wieder, die Investoren vom Hocker zu hauen? Hier ist, was Foolishe Investoren dazu wissen sollten.

Coca-Cola-Aktie: Starkes Q2 voraus?

Die Coca-Cola-Aktie hat im ersten Quartal jedenfalls umsatzseitig ein solides Wachstum hinlegen können. Und das, obwohl das Ergebnis je Aktie um 19 % im Jahresvergleich korrigierte. Mit einem Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,52 US-Dollar beziehungsweise 0,55 US-Dollar ist jedoch erneut eine starke Ausgangslage gegeben gewesen.

Jetzt, im zweiten Quartal, könnte sich die Ausgangslage weiter bessern. Das Management des US-amerikanischen Getränkekonzerns spricht innerhalb dieses Zeitraums schließlich davon, dass die Nettoumsätze um ca. 3 bis 4 % im Jahresvergleich wachsen sollen. Das Ergebnis je Aktie könnte sogar im Jahresvergleich um 5 bis 6 % innerhalb dieses Zeitraums zulegen. Wobei wir nicht vergessen dürfen: Im zweiten Quartal des letzten Jahres 2020 herrschte bereits die Pandemie. Insofern ist dieses Wachstum möglicherweise gar nicht ganz so stark.

Im Gesamtjahr 2021 könnte die Coca-Cola-Aktie jedoch einen klareren Turnaround hinlegen. So rechnet das Management mit Blick auf die Ergebnisse mit einem Wachstum im höheren einstelligen Prozentbereich. Beziehungsweise im optimistischen Fall möglicherweise sogar mit einem zweistelligen Wachstum beim Ergebnis je Aktie. Vergleichswert ist jedoch der 2020er-Wert von 1,95 US-Dollar je Aktie, der natürlich unter dem Vorjahreswert des Jahres 2019 gelegen hat.

Haut die Aktie uns vom Hocker? Das vielleicht nicht, aber …

Die Coca-Cola-Aktie könnte ihre Investoren damit womöglich nicht direkt vom Hocker hauen. Allerdings ist das vielleicht auch gar nicht notwendig. Ein solider, moderater Turnaround könnte das sein, was die Anteilsscheine jetzt benötigen. Und das hat das Management im zweiten Quartal und im Gesamtjahr 2021 bereits in Aussicht gestellt.

Sollte es entsprechend zu Verbesserungen im Zahlenwerk kommen, könnte das bei dem Dividendenkönig ausreichend sein. Im Endeffekt müssen wir uns noch ein, zwei Tage gedulden, bis wir einen Blick auf das Zahlenwerk riskieren können. Spannend dürften diese Ergebnisse jedoch in jedem Fall sein.

Der Artikel Kann der Dividendenkönig Coca-Cola die Investoren im Q2 wieder vom Hocker reißen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.