Ist Dividendenaristokrat Fresenius eine Aktie für Anfänger?

Alleine die Feststellung, dass Fresenius (WKN: 578560) ein Dividendenaristokrat ist, kann ein erstes Prädikat für eine Aktie für Anfänger sein. Es handelt sich bei dem DAX-Gesundheitskonzern somit um eine Dividendenaktie, die seit 25 Jahren in Folge (mindestens) die eigene Ausschüttungssumme je Aktie erhöht hat. So weit, so gut.

Trotzdem macht alleine der Status als Dividendenaristokrat noch keine Aktie für Anfänger. Blicken wir heute auf das Pro und Contra. Wobei jedes Contra definitiv ein Argument sein kann, diese These zu überdenken.

Dividendenaristokrat Fresenius: Aktie für Anfänger?

Fangen wir mit den einfachen Basics an: Fresenius ist vom Geschäftsmodell her einfach und defensiv, wenngleich auch mehrschichtig. Hinter dem Gesundheitskonzern stecken im Wesentlichen Krankenhäuser (Helios) sowie medizinische Produkte und Medikamente (Kabi). Die börsennotierte Tochtergesellschaft Fresenius Medical Care ist ein Dialyse-Spezialist und mit Vamed ist eine aus Konzernsicht kleine Beraterfirma mit an Bord. Das ist eine ganze Menge, vom Markt her jedoch ziemlich transparent.

Krankenhäuser und medizinische Produkte und Medikamente liefern weitgehend stabile Umsatze. Der Dividendenaristokrat besitzt mit diesen zwei Segmenten durchaus das Potenzial, als Aktie für Anfänger durchzugehen. Bauchschmerzen bereitet die Sparte Medical Care, die aufgrund des Coronavirus und einer Übersterblichkeit in dieser Phase mit Patientenrückgängen zu kämpfen hat. In Summe ist der Gesamtkonzern jedoch stabil und liefert im Moment profitable, wenngleich leicht rückläufige Zahlen. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von unter 10 und ca. 3,7 % Dividendenrendite ist die Bewertung preiswert.

Die Kehrseite ist, dass Fresenius seit vier Jahren kein Ergebniswachstum mehr erzielt. Die Dividende ist zwar mit einem Ausschüttungsverhältnis um 30 % weiterhin gut gedeckt. Gleichzeitig drückt in der Bilanz jedoch eine vergleichsweise hohe Verschuldung. Auch deshalb werden deshalb Rufe laut, der Gesundheitskonzern möge sich aufspalten. Im Moment gibt es daher vieles, was undurchsichtiger ist. Aber eben auch keinen günstigen DAX-Dividendenaristokraten.

Was ist das Fazit …?!

Wenn wir ein Fazit ziehen wollten, so würde ich sagen: Fresenius hat als Dividendenaristokrat das Potenzial für eine Aktie für Anfänger. Aber im Moment belasten die verschuldete Bilanz und einzelne Konzernsegmente sowie eine neu aufzustellende Strategie vonseiten des neuen Managements für den Gesamtkonzern. Das birgt noch etwas Unsicherheit.

Die Bewertung ist einladend, die Dividende ebenfalls. Auch das Geschäftsmodell ist vom Grundsatz her defensiv. Aber die Contra-Argumente führen für mich eindeutig zu dem Zwischenfazit, dass das Prädikat Aktie für Anfänger nur mit Einschränkungen vergeben werden kann. Besser wäre es zu warten, bis wir mehr Klarheit bezüglich der Strategie des Managements erhalten.

Der Artikel Ist Dividendenaristokrat Fresenius eine Aktie für Anfänger? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2023