Dividenden-Liebling Roche schlägt erneut zu – Aktie mit weiteren Zugewinnen

Marion Schlegel
1 / 1
Broadcom übernimmt CA Technologies – Wie sollten Anleger jetzt handeln?

Erst vor Kurzem hat der Schweizer Pharmakonzern Roche angekündigt, die auf Krebserkrankungen spezialisierte US-Firma Igynta für 1,7 Milliarden Dollar übernehmen zu wollen. Am heutigen Freitag folgte nun die Bekanntgabe einer weiteren Akquisition. Für 1,9 Milliarden Dollar will Roche das amerikanische Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Flatiron Health kaufen. Bislang waren die Schweizer bereits mit 12,6 Prozent beteiligt. Der Abschluss der Transaktion wird für das erste Halbjahr 2018 erwartet.

Flatiron Health ist einer der Marktführer im Bereich von Softwarelösungen von elektronischen Gesundheitsakten in der Onkologie (EHR). Das Unternehmen ist zudem in der Analytik und Aufbereitung von Daten aus der klinischen Routine (Real-world evidence) für die Krebsforschung tätig. Mit seinem großen Netzwerk von onkologischen Gemeinschaftspraxen und akademischen medizinischen Zentren in den USA hat Flatiron Health eine Technologieplattform geschaffen, die darauf ausgelegt ist, aus den Erfahrungen jedes einzelnen Patienten zu lernen. Daniel O'Day, CEO von Roche Pharmaceuticals, sagte: „Dies ist ein wichtiger Schritt in unserer Strategie der personalisierten Medizin für Roche. Wir sind der Meinung, dass die Erkenntnisse aus der Praxis ein wichtiger Faktor sind, um die Entwicklung neuer Krebstherapien und den Zugang zu diesen Therapien zu beschleunigen.“

Flatiron Health hat mit Branchenführern und Regulierungsbehörden zusammengearbeitet, um neue Ansätze zu entwickeln, wie Daten aus der klinischen Routine in Entscheidungsprozesse der Aufsichtsbehörden einbezogen werden können, so Roche weiter. Dazu gehörten auch das Design und die Validierung neuartiger Endpunkte.

Die Übernahme sammelt ein Roche ein weiteres interessantes Puzzlestück, um in der Krebsbehandlung bessere Möglichkeiten zu erzielen. Die Aktie von Roche hat nach der jüngsten deutlichen Korrektur zuletzt erste Erholungstendenzen gezeigt. Die nächste wichtige charttechnische Hürde wartet bei 226 Schweizer Franken. Einen weiteren wichtigen Widerstand auf dem Weg nach oben stellt die 200-Tage-Linie dar. Ein Sprung darüber würde das charttechnische Bild deutlich aufhellen. Langfristig gehört Roche aber sicher zum Kreis der interessanteren Pharmawerte. Insbesondere auch die starke Dividendenrendite von vier Prozent dürfte viele Anleger erfreuen.