Das Distriktkrankenhaus Santarém entscheidet sich für die Biolog-Transfusionslösung zur besseren Nachverfolgbarkeit roter Blutkörperchen

·Lesedauer: 5 Min.

Das Distriktkrankenhaus von Santarém, ein anerkanntes Gesundheitszentrum in der Zentralregion Portugals, hat sich für die Biolog-Transfusionslösung entschieden, um sein Management von Blutkomponenten zwischen seinen Gesundheitsdiensten und seiner Bluttransfusionsabteilung zu optimieren. Die Lösung, die seit November 2020 im Einsatz ist, sorgt für eine Echtzeit-Nachverfolgbarkeit roter Blutkörperchen - vom Eingang bis zur Transfusionsfreigabe.

Auf der Grundlage von RFID stellt die Biolog-Transfusionslösung Gesundheitsfachkräften wesentliche Produktinformationen zur Verfügung. Indem sie präzise Standortinformationen für jede Blutprodukteinheit in Echtzeit liefert, hilft diese bahnbrechende Technologie dabei, die Inventarverwaltung zu verbessern und Blutproduktreservierungen von Patienten zu optimieren. Zudem ermöglicht die Nachverfolgbarkeit, dass ungenutzte Blutzellbeutel zuverlässiger wieder in die Blutbank zurückgeführt werden, damit sie einem neuen Patienten zugewiesen werden können, bevor sie ablaufen. Die Kombination aus der Technologie und akkuraten digitalen Informationen rund um die Uhr trägt dazu bei, dass verfügbare Produkte besser genutzt werden und der Verschwendung entgegengewirkt wird - eine Schlüsselanforderung angesichts dessen, dass bekanntlich etwa 5% dieser entscheidenden Ressourcen für die medizinische Nutzung unter Umständen nicht verfügbar sind1.

„Die Implementierung der Biolog-Transfusionslösung hat sich als gutes Werkzeug herausgestellt, um die Nachverfolgbarkeit des Transfusionsprozesses und folglich die Qualität des durch die Bluttransfusionsabteilung gebotenen Dienstes zu verbessern. Indem die Beutel mit roten Blutkörperchen nachverfolgt werden, ist es möglich, Informationen über alle Vorgänge zu erhalten, die damit durchgeführt werden, vom Eingang in der Abteilung bis zur Transfusion durch die stationären Dienste", sagte Dra Rute Ribeiro, technische Koordinatorin und zuständig für die Qualität der Blutbank des Santarém-Distriktkrankenhauses.

„Wir haben mit dem Distriktkrankenhaus von Santarém zusammengearbeitet, um die richtigen Werkzeuge zur Bewältigung seiner Herausforderungen zu definieren, und wir freuen uns zu sehen, dass die Biolog-Transfusionslösung seinen Anforderungen entspricht. Bei Biolog-id setzen wir uns dafür ein, Spitzenlösungen zu entwickeln, um die Verfügbarkeit und die Qualität von Blutprodukten sicherzustellen, die letztlich den Patienten dienen", erklärt Philippe Jacquet, Executive Director of Sales EMEA/LATAM bei Biolog-id.

„Die Fähigkeit, Blutkomponenten in Echtzeit zu lokalisieren und Transfusionsprozesse zu überwachen, ist die Haupterrungenschaft, die durch die Verwendung der RFID-Technologie möglich wird. Das ist für die Sicherheit ein echter Schritt nach vorne!", erklärt Dr. João Moura, Direktor der Blutbank des Santarém-Distriktkrankenhauses.

Indem Software, Ausrüstung und Kennzeichnungen kombiniert werden, erlaubt die modulare, durchgängige Biolog-Transfusionslösung, Blutkomponentenprodukte in jeder Phase des Prozesses nachzuverfolgen. Durch die flexible Herangehensweise von Biolog-id kann die Lösung so angepasst werden, dass sie den Infrastrukturvorgaben von Blutzentren, Blutbanken und Krankenhäusern entspricht.

Über Biolog-id:
Biolog-id entwickelt und implementiert innovative Lösungen, die Routinevorgänge digital in einsetzbare Daten transformieren, um den betrieblichen und strategischen Entscheidungsprozess für empfindliche therapeutische Produkte zu unterstützen: Blutprodukte (rote Blutkörperchen, Thrombozyten, Plasma), Chemotherapien, parenterale Ernährung.
Die durch die Lösungen von Biolog-id erzeugten Informationen stehen dem Gesundheitspersonal jederzeit zur Verfügung, was ihre Prozesseffizienz, ihre Arbeitsbedingungen und schließlich die Sicherheit der Therapeutika, die der Patient erhält, verbessert.
Die patentierte Plattform von Biolog-id wird in Nordamerika, Europa, im Mittleren Osten, Indien und Asien-Mazifik eingesetzt. Biolog-id gehört seinen Gründern, Geschäftsführern und dem Xerys-Fonds.

Unternehmens-URL: www.biolog-id.com

Über das Distriktkrankenhaus von Santarém:
Das Distriktkrankenhaus von Santarém (HDS) ist eine öffentliche Körperschaft der Stadt Santarém in der Zentralregion Portugals und läuft seit 1985 in vollem Betrieb. Es ist Teil des nationalen Gesundheitssystems (SNS) von Portugal.
Das Krankenhaus entstand in den späten 70er Jahren mit mehr als 500 Betten und wurde mit dem Ziel konzipiert, eine neue Gesundheitsinfrastruktur für die Stadt zu bieten. Es deckt alle medizinischen und chirurgischen Hauptfachgebiete ab und steht einer Bevölkerung von etwa 200.000 Einwohnern zur Verfügung. Derzeit umfasst es insgesamt 419 Betten, mit jährlich mehr als 6.000 vorgenommenen Bluttransfusionen.

Website-URL: https://www.hds.min-saude.pt/

Über Xerys Gestion:
Xerys Gestion ist eine französische Investmentgesellschaft, die sich primär auf Trendsektoren konzentriert, zu denen Gesundheit und Biowissenschaften, erneuerbare Energien/GreenTech und neue digitale Technologien zählen. Als solche unterstützt Xerys Gestion Unternehmen in Branchen, die wachsen und international expandieren möchten und dabei Phasen großer Veränderungen durchlaufen, wobei sie ihnen dabei hilft, wirtschaftliche, umwelttechnische und soziale Herausforderungen zu bewältigen. Im Markt sticht Xerys Gestion einerseits durch seinen Modus Operandi und die strategische und betriebliche Unterstützung heraus, die sie Portfolio-Unternehmen bietet, und andererseits durch eine Reihe von wählbaren Investitionsmöglichkeiten, die Investoren geboten werden, ihre engen Beziehungen mit ihnen oder ihren branchenbasierten Ansatz. Darüber hinaus verfügt Xerys Gestion über ein umfassendes Branchen-Know-how, gestärkt durch einen strategischen Ausschuss aus renommierten Spezialisten und Experten in Schlüsselbranchen. Xerys Gestion verwaltet ein Vermögen in Höhe von 200 Millionen Euro mit einem Portfolio von neun Unternehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.xerys.com oder besuchen Sie uns auf LinkedIn @Xerys.

1 Quelle: Weltgesundheitsorganisation

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210329005763/de/

Contacts

Kontakt: Astrid Billard, astrid.billard@biolog-id.com