Wann werden Disney, Ford und AMC wieder Dividenden zahlen?

·Lesedauer: 4 Min.
Nachdenkender Mann mit Fragezeichen um den Kopf Wann Aktien kaufen Welche Aktien kaufen extreme gier

Wichtige Punkte vorab:

  • Disney ist früher als erwartet in die Gewinnzone zurückgekehrt. Doch die langfristigen Verluste bei Disney+ und die Notwendigkeit, in Inhalte zu investieren, könnten die Ausschüttung in Grenzen halten.

  • Ford war in vier der letzten fünf Quartale profitabel. Nur die Notwendigkeit, die Investitionen in Elektrofahrzeuge zu erhöhen, konnte eine Dividende verhindern.

  • Die Anzahl der AMC-Aktien hat sich im letzten Jahr verfünffacht. Aber die Ausschüttungen dürften wohl nicht so bald zurückkehren.

Dividendenanleger mussten im vergangenen Jahr mit ansehen, wie die Einnahmen schrumpften. Viele Unternehmen setzten Anfang 2020 ihre Ausschüttungen aus, um sich auf die Auswirkungen der Coronakrise einzustellen. Die Pandemie ist noch nicht ganz überstanden, aber man kann sich schon fragen, wann einige Unternehmen die Auszahlung wieder aufnehmen.

Disney (WKN: 855686), Ford (WKN: 502391) und AMC Entertainment Holdings (WKN: A1W90H) sind drei beliebte Aktien, die derzeit 0 % Rendite abwerfen. Wird sich das ändern? Und was noch wichtiger ist: Muss sich das ändern? Alle drei Aktien werden heute deutlich höher gehandelt als zu dem Zeitpunkt, als sie ihre Ausschüttungen einstellten. Mal sehen, wie schnell die Dividenden zurückkehren können – und wie wahrscheinlich es ist, dass dies im Jahr 2022 geschieht.

Disney

Disney schüttete bis zum Ausbruch der Pandemie zweimal im Jahr 0,88 US-Dollar pro Aktie aus. Das war keine Überraschung. Die Freizeitparks und Kreuzfahrtschiffe sowie die großen Kinoketten wurden Mitte März letzten Jahres geschlossen.

Disney machte sich auf das Schlimmste gefasst, und die Realität erwies sich als dann doch als gar nicht so schlimm. Nach zwei Quartalsverlusten in der Anfangsphase der Krise hat Disney nun drei aufeinanderfolgende Quartalsgewinne erzielt. Sogar das Segment der Themenparks kehrte in seinem letzten Bericht in die Gewinnzone zurück.

Die Dividende wird wahrscheinlich irgendwann im nächsten Jahr wieder ausgeschüttet, aber Disney hat es damit wohl nicht eilig. Man erwartet, dass Disney+ bis 2024 weiterhin Geld verlieren wird, und das Unternehmen braucht Inhalte, um weiterzuwachsen. Einige Analysten haben argumentiert, dass die 3,2 Mrd. US-Dollar, die das Unternehmen 2019 an seine Investoren zurückgegeben hat, besser für neue Videoinhalte verwendet werden sollten. Das ist fair, aber es wäre dennoch eine Überraschung, wenn die Ausschüttungen im Disney-Geschäftsjahr 2022 nicht zurückkommen würden, sollte es weiterhin rundlaufen.

Ford

Ford könnte Disney bei den Auszahlungen schlagen. Der Automobilpionier war für Dividendenanleger ein größerer Anziehungspunkt als Disney, da seine Rendite vor der Pandemie viel höher war. Außerdem hat Ford in vier der letzten fünf Quartale Gewinne erwirtschaftet und damit eine Periode mehr in den schwarzen Zahlen als Disney.

Wenn Ford nicht bald wieder eine Dividende zahlt, dann nicht, weil es dem Unternehmen an Vertrauen in seine kurzfristigen Aussichten mangelt. Ford investiert schlicht in die Zukunft. Das Unternehmen hat einen viel beachteten Vorstoß in die Elektromobilität unternommen und ist wieder ein Marktliebling. Die Aktie übertrifft den Markt im Jahr 2021 mit einem Plus von 42 % seit Jahresbeginn. Wenn Ford mehr von seinem Kapital aufbewahren muss, um seine Präsenz im Bereich der Elektrofahrzeuge auszubauen, wird es möglicherweise nicht zu seiner hohen ausgesetzten Dividende zurückkehren. Die würde beim aktuellen Kurs eine Rendite von fast 5 % bedeuten. Es wäre jedoch überraschend, wenn die Aktie in den kommenden Monaten nicht zumindest mit einer kleineren vierteljährlichen Sonderausschüttung zurückkehren würde.

AMC Entertainment

Seit der letzten Dividendenausschüttung hat sich bei AMC eine Menge getan. Das Unternehmen macht immer noch Verluste, und selbst wenn das nicht der Fall wäre, hat sich die Anzahl der Aktien im letzten Jahr fast verfünffacht. Mit anderen Worten: Es würde AMC fünfmal so viel kosten, seine frühere Dividende pro Aktie zu zahlen.

Es gibt eindeutig bessere Verwendungsmöglichkeiten. Etwa ein Aktienrückkauf oder die Modernisierung der Kinos. Man kann mehr in Home-Streaming investieren, um nicht abgehängt zu werden. Man kann sogar in exklusive Inhalte investieren.

Doch nichts davon scheint in naher Zukunft realisierbar zu sein, da Analysten erwarten, dass die roten Zahlen bis 2024 anhalten werden. AMC hat sich jedoch mit einer Rekordliquidität in Höhe von 2 Mrd. US-Dollar ausgestattet. Das Unternehmen hat durchaus Möglichkeiten, seine Chancen auf einen Turnaround zu verbessern. Doch dabei wird es nicht darum gehen, einen Teil dieses Geldes in Form von Dividenden an die Aktionäre auszuzahlen.

Disney und Ford dürften im nächsten Jahr wieder zu Dividendenwerten werden. Doch bei AMC scheint es keinen Weg zurück zu geben.

Der Artikel Wann werden Disney, Ford und AMC wieder Dividenden zahlen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Rick Munarriz besitzt Aktien von Ford und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney. Dieser Artikel erschien am 21.8.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.