DIRK - Deutscher Investor Relations Verband: Buchveröffentlichung: Kommunikation von Aufsichtsratsvorsitzenden

EQS-News: DIRK - Deutscher Investor Relations Verband / Schlagwort(e): Sonstiges
DIRK - Deutscher Investor Relations Verband: Buchveröffentlichung: Kommunikation von Aufsichtsratsvorsitzenden
24.11.2022 / 09:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Buchveröffentlichung: Kommunikation von Aufsichtsratsvorsitzenden

Frankfurt am Main / Leipzig, 24. November 2022. In „Kommunikation von Aufsichtsratsvorsitzenden. Grundlagen – Strukturen – Ziele – Management“ präsentiert Dr. Sandra Binder-Tietz eine umfassende Analyse der Aufsichtsratskommunikation börsennotierter Unternehmen – das Buch erscheint heute als Verbandsausgabe des DIRK.
Die komplexe kommunikative Rolle von Aufsichtsratsvorsitzenden wird dabei erstmalig systematisch erschlossen.

Aus einer externen Perspektive werden die vielschichtigen Erwartungen von Stakeholdern, wie Investoren, Stimmrechtsberatern und Journalisten an die Kommunikation von Aufsichtsratsvorsitzenden identifiziert.

Aus Unternehmensperspektive werden die Strukturen, eine ganze Bandbreite an internen und externen Kommunikationsmaßnahmen sowie die Einbindung in ein Kommunikationsmanagement aufgezeigt.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Publizitätspflichten sowie eine freiwillige Kommunikation von Aufsichtsratsvorsitzenden mit Investoren schon lange im Aufgabenbereich der Investor Relations liegen – aber es nur selten definierte Verantwortlichkeiten in den Abteilungen gibt.

„Investor Relations ist der wichtigste Vermittler zwischen den Kapitalmarktakteuren und dem Vorstand, aber mittlerweile auch dem Aufsichtsrat. Die Doktorarbeit verdeutlicht die Rolle von Investor Relations bei der Aufsichtsratskommunikation und zeigt die notwendige Professionalisierung der Investor Relations-Arbeit auf, die wir als DIRK vorantreiben,“ sagt Kay Bommer, Geschäftsführer des DIRK.

„Das Buch bietet Antworten auf die vielen offenen wie drängenden Fragen, wie Investor Relations- und Kommunikationsverantwortliche mit der Kommunikation von Aufsichtsratsvorsitzenden umgehen sollen“, sagt Dr. Sandra-Binder-Tietz, Autorin und Senior Research Associate am Center for Research in Financial Communication.

Die Arbeit bietet konkrete Ansatzpunkte für die Weiterentwicklung der IR-Arbeit: Dazu gehören u. a. die Definition von Verantwortlichkeiten für die Aufsichtsratskommunikation innerhalb der IR-Abteilung, die Überprüfung der Bereitstellung des Informationsangebots an den Aufsichtsrat durch die IR-Abteilung sowie die konkreten Anforderungen der Kapitalmarktteilnehmer an den Investorendialog. Diese Einblicke bieten die Möglichkeit die IR-Arbeit zu überprüfen und Best Practices zu kennen und zu etablieren.

Jedem DIRK-Mitgliedsunternehmen wurde exklusiv ein Exemplar der Verbandsausgabe zugesendet.

Das Buch erhalten Sie auch als Verlagsausgabe im Springerverlag sowohl als Hardcover als auch als eBook hier.

 

Für weitere Informationen:

DIRK – Deutscher Investor Relations Verband
Kay Bommer
Reuterweg 81
60323 Frankfurt

T. +49 (0)69.9590 9490

kbommer@dirk.org
www.dirk.org

Über den DIRK:

Der DIRK - Deutscher Investor Relations Verband ist der größte europäische Fachverband für die Verbindung von Unternehmen und Kapitalmärkten. Wir geben Investor Relations (IR) eine Stimme und repräsentieren rund 90% des börsengelisteten Kapitals in Deutschland. Als unabhängiger Kompetenzträger optimieren wir den Dialog zwischen Emittenten, Kapitalgebern sowie den relevanten Intermediären und setzen hierfür professionelle Qualitätsstandards. Unsere Mitglieder erhalten von uns fachliche Unterstützung und praxisnahes Wissen sowie Zugang zu Netzwerken und IR-Professionals aus aller Welt. Zugleich fördern wir den Berufsstand der Investor Relations und bieten umfangreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Forschung.

 

Center for Research in Financial Communication

Dr. Sandra Binder-Tietz
Universität Leipzig, Senior Research Associate
sandra.binder-tietz@uni-leipzig.de

www.financialcommunication.org
www.aufsichtsrat-kommunikation.de

Über das Center for Research in Financial Communication, Universität Leipzig:

Das Center for Research in Financial Communication (CRiFC) wurde 2016 an der Universität Leipzig unter dem Dach der Günter Thiele Stiftung gegründet. Im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen nationale und internationale Forschungs- und Lehrprojekte im Themengebiet Finanzkommunikation und Investor Relations. Diverse Veranstaltungen unterstützen den engen fachlichen Austausch zwischen Forschung und Praxis.


24.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

show this
show this