Kannst du es dir leisten, jetzt nicht zu investieren?

Aktiensparplan Dividenden Dividendenerhöhung Dividendenrendite Aktien
Aktiensparplan Dividenden Dividendenerhöhung Dividendenrendite Aktien

Es sich leisten zu können, jetzt zu investieren, ist natürlich ein Privileg. Die Welt von Aktien und Börsen ist jedoch nicht mehr so exklusiv, wie sie scheint. Theoretisch kann man bereits mit Sparplänen ab zehn Euro pro Monat einen Schritt auf das Börsenparkett wagen. Alles ist besser als nix, wenn es um Rendite geht.

Die für mich relevantere Frage ist: Kann man es sich überhaupt leisten, jetzt nicht zu investieren? Vielleicht sollten wir uns mehr mit dieser Perspektive beschäftigen. Die Probleme sind jedenfalls allgegenwärtig. Sowohl im Alltag als auch bei anderen strategischen Problemen.

Man kann es sich nicht leisten, nicht zu investieren

Für mich gibt es jedenfalls eine Menge Gründe, weshalb man es sich nicht mehr leisten kann, nicht zu investieren. Wobei es auch Besserung an so mancher Front gibt: Immerhin sind Negativzinsen auf dem Rückzug. Das bedeutet, dass man sein Geld theoretisch auch einfach auf der hohen Kante liegen lassen könnte.

Aber das ist im Endeffekt nicht alles. Es gibt auch andere Baustellen, die die Notwendigkeit zur Rendite erhöhen. Insbesondere die Inflation frisst sich gegenwärtig wie ein Bandwurm durch das Vermögen der Sparer. Selbst bei einer Teuerungsrate von lediglich 5 % (derzeit liegen weit darüber) und 100.000 Euro Vermögen verliert man theoretisch 5.000 Euro Kaufkraft. Und das innerhalb von nur einem einzigen Jahr. Hier ist ein gewisser Schutz nötig.

Auch andere Gründe existieren jedoch, warum man es sich eigentlich nicht mehr leisten kann, nicht zu investieren. Insbesondere die Altersvorsorge steht vor strukturellen Problemen. Die Rente ist schon heute von einer enormen Lücke versehen, die viele im Alter vor Herausforderungen stellt. Ein Kernproblem sind außerdem alternde Babyboomer, die die Verhältnisse hier noch einmal neu definieren können. Für mich sind das in Summe sehr gute Gründe, weshalb jeder finanziell etwas Vorsorge im Rahmen der eigenen Möglichkeiten leisten sollte und eigentlich muss.

Der Preis der Rendite

Natürlich gibt es einen Preis für Rendite. Inzwischen ist das die Volatilität und es sind teilweise starke Wertschwankungen an den Märkten. Bei Aktien sehen wir das sehr konkret im Verlauf einzelner Tage. Aber auch andere Assets und selbst nichtliquide Anlagemöglichkeiten wie Immobilien besitzen Schwankungen.

Trotzdem: Rendite ist das Mittel, um für sich selbst vorzusorgen und auch Probleme wie die Inflation auszugleichen. Ich glaube, man kann es sich im Moment eigentlich nicht mehr leisten, nicht zu investieren. Aber das kann jeder für sich selbst entscheiden, im Zweifel zahlt schließlich jeder für sein eigenes Verhalten früher oder später die Quittung.

Der Artikel Kannst du es dir leisten, jetzt nicht zu investieren? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.