Das sind die Dinge, die junge Eltern ihren Psychologen oft erzählen

Caroline Bologna
Junge Eltern fühlen sich nach der Geburt oft überfordert. (Symbolbild)
  • Viele junge Eltern fühlen sich nach der Geburt überfordert.
  • Uns haben Psychologen verraten, welche Ängste Mütter und Väter am meisten plagen.

Es ist eine Tatsache: Das Leben ändert sich, wenn man Kinder bekommt. Und selbst wenn du glaubst, du seist auf den Schlafmangel und den veränderten Alltag (ganz zu schweigen vom Windeln wechseln) vorbereitet, dann bringt die Elternschaft doch völlig unerwartete Herausforderungen mit sich.

Wir haben mehrere Therapeuten gebeten, die Sorgen, die sie am häufigsten von ihre Patienten hören, mit uns zu teilen. Vieles wird dich vielleicht überraschen – und wenn auch du grade ein Kind bekommen hast, dann bieten sie dir vielleicht auch Trost.

“Die Elternschaft macht mich nicht glücklich. Ich vermisse mein altes Leben”

“Es ist nicht ungewöhnlich, dass junge Eltern vor der Geburt des Kindes unrealistische Erwartungen an die Elternschaft haben. Sie denken sich oft: ‘Unser Sozialleben wird sich gar nicht ändern, wir nehmen das Kind einfach immer mit!’ oder ’Mein Kind wird sich in der Öffentlichkeit nie so verhalten!’.

Das ist schnell und einfach gesagt, denn man kann einfach nicht wissen, was Elternschaft wirklich bedeutet, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Eltern zu sein kann eine große Bereicherung bedeuten, aber es ist auch schwer und nicht vorhersehbar.

Mehr zum Thema: Experten verraten: Wie du deine Kinder zu einfühlsamen Menschen erziehst

Daher kommen viele junge Eltern mit riesigen Schuldgefühlen in die Therapie. Sie können sich in ihrer neuen Rolle als Mama und Papa nicht zurecht finden. Es fühlt sich an wie ein schmutziges, kleines Geheimnis. Eigentlich sollte einen ein Kind doch mit bedingungsloser Liebe und Freude erfüllen? Junge Eltern sehnen sich aber nach ihrer verlorenen persönlichen Freiheit und Gefühle der Ablehnung treten auf, wenn das Leben mit einem Kind zur Realität wird.

Es ist wichtig, diese Gefühle in der Therapie zu normalisieren und junge Eltern...

Weiterlesen auf HuffPost