Digitale Transformation für deutsche Unternehmen unabdingbar

ISG Provider Lens™-Studie: Unternehmen sind auf der Suche nach den richtigen Technologiepartnern, um ihre Digitalisierungs- und ESG-Vorhaben voranzutreiben

FRANKFURT, Germany, January 24, 2023--(BUSINESS WIRE)--Für Unternehmen in Deutschland stellt die digitale Transformation ein unverzichtbares Element ihrer Geschäftspläne dar. So nutzen sie zunehmend Anbieter von Digital Enablement Services, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Dies meldet eine neue Studie, die die Information Services Group (ISG) (Nasdaq: III), ein führendes, weltweit tätiges Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment, heute herausgegeben hat.

Die Studie „ISG Provider Lens™ Digital Business Enablement & ESG Services Report Germany 2022" stellt fest, dass die Unternehmen des Landes Anbieter digitaler Geschäftsprozesse nutzen, um ihre Arbeitsplatzumgebungen zu verbessern, Telearbeit zu ermöglichen, Fertigungs- und Lieferkettenprozesse zu optimieren sowie die Kundenbindung zu erhöhen.

Die beschleunigte Digitalisierung in Deutschland hat in vielen Bereichen zu einem erheblichen quantifizierbaren Geschäftsnutzen sowie zu Vorteilen für Anwender und Kunden geführt, so die Studie.

„Die rasante Digitalisierung deutscher Unternehmen in den letzten zwei bis drei Jahren hat zu einem deutlichen geschäftlichen Nutzen geführt, etwa zu einer verbesserten Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit", sagt Dr. Daniel Gerster, ISG-Partner in DACH. „Viele Unternehmen legen zudem großen Wert darauf, frühzeitig digitale Transformationsvorhaben auf kommerzieller Ebene zu starten, um weitere Vorteile zu erzielen."

In Deutschland erwarten Unternehmen von Digital Enablement-Anbietern der Studie zufolge ein Höchstmaß an Automatisierung und Autonomie, um Omnichannel- und Multiplattform-Kompatibilität zu ermöglichen. Sie legen großen Wert auf verbindlich zugesicherte Serviceleistungen, die von Auslastungsquoten generell unabhängig sind und die auf automatisierten, prädiktiven und integrierten Werkzeugen basieren, die für eine schnelle Bereitstellung sorgen.

Unternehmen in ganz Deutschland sind laut Studie gerade dabei, ihre jüngsten Digitalisierungsvorhaben voranzutreiben, und wollen nun einen nachweisbaren Return-on-investment sowie eine beweisbare Effizienzsteigerung, höhere Sicherheit und eine stabile Geschäftskontinuität erzielen. Zudem arbeiten die Unternehmen mit Anbietern digitaler Geschäftsprozesse zusammen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit am Markt zu steigern.

Die Studie stellt fest, dass derweil Nachhaltigkeits- sowie ESG-Services und -Lösungen (ESG, Environmental, Social, Governance) in vielen deutschen Unternehmen noch verhalten nachgefragt werden. Wegen Energiepreiserhöhungen und Unsicherheiten bei der Stromversorgung haben sich viele Unternehmen in Deutschland mit grüner Energie, einer alternativen Energieversorgung, smartem Gebäudemanagement sowie Methoden der CO2-Kompensation und -Verringerung beschäftigt. Der noch am Anfang stehende ESG-Markt in Deutschland besteht demnach vor allem aus Beratung, Monitoring-Lösungen sowie auf Automatisierung als Mittel zur Emissionsreduktion.

„Digitalisierungsvorhaben, von Roadmap-Strategien bis hin zur Umsetzung der digitalen Transformation, sind mittlerweile Mainstream in Deutschland. Unternehmen müssen entsprechend mit Serviceanbietern zusammenarbeiten, um wettbewerbsfähig zu bleiben", sagt Jan Erik Aase, Partner und Global Leader von ISG Provider Lens Research. „Für Unternehmen ist es von entscheidender Bedeutung, die passenden internen Akteure in digitale Business- und ESG-Vorhaben miteinzubeziehen sowie die richtigen Dienstleister zu finden, welche den notwendigen Support bei der digitalen Transformation bieten."

Die Studie „ISG Provider Lens™ Digital Business Enablement & ESG Services Report Germany 2022" bewertet die Fähigkeiten von 42 Anbietern in fünf Marktsegmenten (Quadranten): „Business Consulting Services", „Customer Experience Services", „Supply Chain Transformation Services", „Sustainability & ESG Services" sowie „Digital Reality Services".

Die Studie stuft Accenture und Infosys in allen fünf Marktsegmenten als „Leader" ein. Arvato, Atos, IBM und T-Systems sind demnach in je vier Quadranten führende Anbieter sowie Capgemini in je drei. Die Studie bezeichnet Cognizant, HCLTech, Siemens und Tech Mahindra in je zwei Marktsegmenten als „Leader". Axians, CGI, Computacenter, DXC Technology, Publicis Sapient und T-Systems (Detecon) sind „Leader" in je einem Quadranten.

Zudem werden HCLTech und Tietoevry in je einem Segment als „Rising Star" bezeichnet. Nach Definition von ISG handelt es sich dabei um Unternehmen mit vielversprechendem Portfolio und hohem Zukunftspotenzial.

Überarbeitete Fassungen der Studie sind bei Arvato and T-Systems abrufbar.

Die Studie „ISG Provider Lens™ Digital Business Enablement & ESG Services Report Germany 2022" ist für Abonnenten und Einzelkäufer auf dieser Webseite erhältlich.

Über ISG Provider Lens™

Die Studienreihe ISG Provider Lens™ Quadrant ist der einzige Anbietervergleich seiner Art, der empirische, datengetriebene Forschungs- und Marktanalysen mit praxisbasierten Erfahrungen und Beobachtungen des global agierenden Beratungsteams von ISG kombiniert. Unternehmen erhalten eine Fülle detaillierter Daten und Marktanalysen, die ihnen die Auswahl geeigneter Sourcing-Partner erleichtern. ISG-Berater wiederum nutzen die Berichte, um ihre eigenen Marktkenntnisse zu überprüfen und ISG-Geschäftskunden zu beraten. Die Studie untersucht derzeit weltweit operierende Anbieter, vor allem in Europa sowie in den USA, Kanada, Brasilien, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Benelux, Deutschland, der Schweiz, Skandinavien, Australien und Singapur/Malaysia. Weitere Märkte werden in Zukunft hinzukommen. Weitere Informationen zur ISG Provider Lens-Marktforschung bietet diese Webseite.

Eine begleitende Studienreihe, die ISG Provider Lens Archetype Reports, bewertet als erste ihrer Art Anbieter aus der Sicht bestimmter Kundensegmente.

Über Information Services Group (ISG)

ISG (Information Services Group) (Nasdaq: III) ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment. Als zuverlässiger Geschäftspartner für über 800 Kunden, darunter mehr als 75 der 100 weltweit größten Unternehmen, unterstützt ISG Unternehmen, öffentliche Organisationen sowie Service- und Technologie-Anbieter dabei, Operational Excellence und schnelleres Wachstum zu erzielen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Services im Kontext der digitalen Transformation, inklusive Automatisierung, Cloud und Daten-Analytik, Sourcing-Beratung, Managed Governance und Risk Services, Services für den Netzwerk-Betreibergesellschaften, Design von Technologie-Strategie und -Betrieb, Change-Management sowie Marktforschung und Analysen in den Bereichen neuer Technologien. 2006 gegründet, beschäftigt ISG mit Sitz in Stamford, Connecticut, über 1.300 digitalaffine Experten und ist in mehr als 20 Ländern tätig. Das globale Team von ISG ist bekannt für sein innovatives Denken, seine geschätzte Stimme im Markt, tiefgehende Branchen- und Technologie-Expertise sowie weltweit führende Marktforschungs- und Analyse-Ressourcen, die auf den umfangreichsten Marktdaten der Branche basieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.isg-one.com.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230124005183/de/

Contacts

Pressekontakt:

Philipp Jaensch, ISG
+49 151 730 365 76
philipp.jaensch@isg-one.com

Matthias Longo für ISG
+49 152 341 464 63
mlongo@palmerhargreaves.com