Dieses Protz-Penthouse leistet sich Mayweather

Floyd Mayweather schwimmt nach dem Karriereende in Geld. Der ehemalige Boxer hat nun offenbar erneut in eine Immobilie investiert und sich damit auch in New York häuslich gemacht.

Floyd Mayweather hat sich ein Penthouse in diesem Neubau geleistet

Bisher vor allem in Las Vegas zu finden, hat Mayweather sich nach Berichten aus den USA auch im Big Apple eine Immobilie gekauft. Rund 30 Millionen Dollar hat er demnach in ein Penthouse in der bevölkerungsreichsten Stadt der Vereinigten Staaten investiert.

Im Stadtteil Manhattan prangt das hochmoderne Gebäude. Das Penthouse von Mayweather verfügt über vier Schlafzimmer und vier Badezimmer. Es hat zwei Außenterrassen sowie einen Balkon.

Die Aussicht ist einzigartig

“Geld ist kein Problem”

Trotz allem Luxus hat sich Mayweather aber wohl nicht das teuerste Penthouse des Gebäudes gekauft. Einen Stock höher wohnt ein weiterer Besitzer. Dieser Unbekannte investierte rund 48 Millionen Dollar in die Etage.

Allein durch den Kampf gegen Conor McGregor verdiente Mayweather über 100 Millionen Dollar. Bis heute gibt er an, diesen Scheck noch nicht eingelöst zu haben. “Wir haben jede Menge Probleme, aber Geld ist keines davon”, sagte er erst TMZ.

Das Penthouse ist lichtdurchflutet und enorm groß

Mayweather setzt Reichtum gerne in Szene

Somit prahlt Mayweather gerne auf verschiedenen Kanälen mit seinem Reichtum. Er besitzt mehrere teure Immobilien sowie einen großen Fuhrpark. Dazu zählen unter anderem ein Ferrari, ein Lamborghini sowie ein Rolls Royce.

Obendrein ist der 40-Jährige Eigentümer eines Strip Clubs. Seit dem Kampf gegen McGregor befindet er sich im Ruhestand. Seine Karriere beendete er mit 50 Siegen und keiner einzigen Niederlage.

Mayweather hat keine Kosten gescheut