Mehr Cut-out geht nicht: Dieser gewagte Schnitt wird jetzt zum Trend

Style International Redaktion
·Lesedauer: 3 Min.

Gewagte Mode gehört zur Welt, in der wir leben, einfach dazu. Selbst dann, wenn sie so gewagt ist wie dieser Schnitt, der in unterschiedlichen Varianten jetzt bei mehreren Mode-Shops auftaucht - als Kleid, als Top und auch als Badeanzug.

Platz da Underboob, es gibt einen neuen gewagten Trend – das Cross-Body-Cutout. Foto: Fashion Nova
Platz da Underboob, es gibt einen neuen gewagten Trend – der Cross-Body-Cut-out. Foto: Fashion Nova

Wenn man durch seinen Instagram-Feed scrollt - egal an welchem Tag der Woche - dann bekommt man garantiert einen Eindruck von den guten, schlechten und hässlichen Modetrends, die mit jedem Jahr unerhörter zu werden scheinen.

Der neueste aufsehenerregende Look, der uns ratlos macht, könnte jedoch der ausgefallenste Trend sein, den wir je gesehen haben.

Dürfen wir vorstellen: Der Crossbody-Cut-out

Der Crossbody-Cut-out ist ein extremer Cut-out-Ausschnitt, bei dem ein Nippelblitzer geradezu vorprogrammiert ist. Die Öffnung reicht von einer Schulter bis zur Achsel oder sogar bis zur gegenüberliegenden Seite des Brustkorbs, wodurch der Brustbereich freigelegt ist – das sieht zwar sehr sexy aus, ist aber auch unglaublich riskant.

70% bei Mytheresa: Mit diesen Pieces freuen wir uns jetzt schon auf den Sommer

Der neue Cut-out-Ausschnitt ist bei zahlreichen beliebten Online-Händlern wie Pretty Little Thing und Fashion Nova zu finden.

Der modebewusste Look ist sowohl riskant als auch sexy. Foto: Fashion Nova
Der modebewusste Look ist sowohl riskant als auch sexy. Foto: Fashion Nova

Fashion Nova führt den Trend mit dem „Cut Me In One Shoulder Minikleid“ an. Dieses ist online ein riesiger Hit und hat Hunderte bewundernder Kommentare erhalten. „Umwerfend“, beschrieb eine Frau den gewagten Look. „Brauche das unbedingt“, verkündete eine andere.

Auch Pretty Little Thing hat sich an den Cross-Body-Ausschnitt herangewagt: mit einem Body, der die Blicke auf sich zieht.

Auch als Body und Badeanzug erhältlich

Für Mutige gibt es den Look auch als Body. Foto: Pretty Little Thing
Für Mutige gibt es den Look auch als Body. Foto: Pretty Little Thing

Der ‘Slinky Bardot Cut Out Bodysuit’ hat einen ähnlich dramatischen, wenn auch ein wenig moderateren Schnitt: Er hat lange Ärmel und einen Schulter-zu-Achsel-Schlitz über der Brust, der ihm einen sexy Look verleiht, ohne die Trägerin völlig zu entblößen, wie es die Version von Fashion Nova tut.

Ashley Graham: Mit diesem Trick sorgt sie für ein perfektes Dekolleté

Und dann gibt es auch noch eine Version für den Pool: Ein Badeanzug mit dem trendigen Cut-out-Schnitt, der nur wenig der Vorstellungskraft überlässt.

Bei der Bademode wird das Cutout sogar noch größer. Den Trägerinnen wird davon abgeraten, sich mit dem auffälligen Teil in die Wellen zu stürzen. Foto: Pretty Little Thing
Bei der Bademode wird das Cut-out sogar noch größer. Den Trägerinnen wird davon abgeraten, sich mit dem auffälligen Teil in die Wellen zu stürzen. Foto: Pretty Little Thing

Der Hot Pink Minimal Ring Cut Out Badeanzug ist so freizügig wie der Name suggeriert: Der riesige Cut-out über der Brust macht uns unsicher, wie sich der knappe Look am Strand machen würde.

Es ist nicht das erste Mal, dass Online-Händler die Grenzen der Mode ausgereizt haben.

Extrem gewagte „Bürokleidung”

Das gesamte Ensemble ist ein unvergesslicher Anblick. Foto: Pretty Little Thing
Das gesamte Ensemble ist ein unvergesslicher Anblick. Foto: Pretty Little Thing

Letzte Woche waren Kunden schockiert über eine sehr gewagte Variante von „Bürokleidung“.

Das Bikini- und Modemodel Sofia Jamora trug die Blue Woven Collared Curved Underbust Cropped Bluse – und diese ist genauso verwirrend wie ihr langer Name.

Vom Kragen aufwärts scheint das Hemd eine ganz normale Bluse für Damen zu sein.

Darunter allerdings wird es… interessant.

In der Mitte wird sie lediglich von einem einzigen Knopf und einem Band zusammengehalten und sitzt ohne weiteren Halt auf der Brust.

Wofür das Ganze da ist, wissen wir auch nicht. Kombiniert mit einem schwarzen Rock ist der gesamte Look völlig unangemessen fürs Büro und scheint auch für keinen anderen Anlass geeignet.

Video: Sexy Stiefel und sonst gar nichts: Ireland Baldwin präsentiert sich freizügig auf Instagram

Penny Burfitt