Dieser Fehler fiel nur eingefleischten Fans von "Orange is the New Black" auf

In der aktuellen Staffel der Netflix-Hitserie “Orange is the New Black” gab es einen ganz besonderen Fehler: ein faktisches Problem in einer Szene zwischen ‘Maritza’ und 'Flaca’, ein unsauber recherchiertes Kulissendetail – das nur eingefleischten Gewürz-Nerds aufgefallen ist! Doch Netflix wäre nicht Netflix, wenn der Streamingdienst einen solchen Faux-pas nicht zu seinen Gunsten nutzen würde und die Fankritik in einen pointierten Twitter-Moment verwandeln würde.

Doch zurück zum Anfang: In einer Szene von “Orange is the New Black” sieht man 'Flaca’ und Maritza’, die hinter Gittern ein Beauty-VLog gestartet haben und vor laufender Kamera Schminktipps geben. Der Natur ihrer Situation geschuldet, haben die beiden Insassinnen im Knast natürlich keinen Zugang zur teuren MAC Cosmetics Palette, um einer elaborierten Beautyroutine zu frönen. Also erzählt 'Maritza’, wie sie, obwohl “es riecht, wie die Küche deiner Oma”, Gewürze fürs Contouring benutzt – Zimt, Kreuzkümmel und Sazón Goya, eine lateinamerikanische Fertigwürzsoße. Währenddessen zoomt die Kamera jedoch auf eine Flasche der Marinaden-Mischung Adobo – ein Fehler, den Netflix offenbar nicht auf sich sitzen lassen kann.

“Ein paar Fans haben diesen riesigen Fehler in Staffel 5 von OitNB bemerkt”, twitterte der Streaming-Gigant am Mittwoch. “Daher haben wir diesen speziellen 'Abuela’s Cut’ aufgenommen, um das zu korrigieren.” Dazu postete Netflix ein Video, in dem die Szene noch einmal zu sehen ist – diesmal mit einem Zoom auf die richtige Gewürzsoße. Im Hause Netflix besitzt man offenbar nicht nur ein Herz für Serien-Nerds, sondern auch eine gehörige Portion Selbstironie.

Video: Wahnsinn: So sieht OITNB-“Skinhead Helen” privat aus! 

Bild Copyright: Twitter/Netflix US