1 / 5

Im Wohnzimmer mit dem Aufräumen beginnen

Kündigt sich unangemeldeter Besuch an und bleibt nur wenig Zeit, das Haus auf Vordermann zu bringen, legt man den Fokus am besten aufs Wohnzimmer, wo man Besucher meistens empfängt. Als erstes sammelt man am besten alle herumliegenden Sachen ein, die im Wohnzimmer nichts zu suchen haben: Schuhe, Kleidung, Geschirr usw. Am schnellsten geht dies, wenn ihr alles an einem Platz zusammen sammelt - zum Beispiel in einer Kiste oder in einem Wäschekorb - und es dann zusammen an seinen Bestimmungsort, wie die Küche oder das Schlafzimmer, bringt. Mit einem Tuch oder einem Staubwedel entfernt man schnell den Staub an den sichtbaren Stellen auf den Möbeln und saugt oder fegt kurz über den Boden. Wenn ihr dann kurz lüftet und einen Lufterfrischer nutzt, habt ihr definitiv ein präsentables Wohnzimmer. 

Credits: homify / Antonio Martins Interior Design Inc

Mit diesen Tricks spart ihr viel Zeit beim Putzen

Putzen ist nicht gerade die beliebteste Freizeitbeschäftigung. Wie viel schöner ist es doch, sich auf der Terrasse die Sonne auf die Nase scheinen zu lassen oder es sich auf der Couch mit einer Tasse Tee gemütlich zu machen. Natürlich gibt es eine Menge Sachen, die man mit seiner freien Zeit anstellen kann. Das Aufräumen und Saubermachen lassen sich aber dennoch nicht vermeiden. Wir haben daher ein paar Tipps zusammengestellt, die euch das Leben erleichtern und mit denen ihr beim Putzen viel Zeit spart.