1 / 5

1. Keine Klamottenberge anhäufen

Wir alle kennen den einen berüchtigten Stuhl im Schlafzimmer, auf dem sich auf wundersame Weise immer wieder Klamottenberge stapeln. Es ist eben auch einfach zu bequem, abends schnell alles auszuziehen und in die Ecke zu pfeffern, bevor man sich nach einem langen, anstrengenden Tag ins Bett fallen lässt. Und so wiederholt sich das die ganze Woche über, bis man sich fragt, warum eigentlich nichts mehr im Schrank hängt und es im Schlafzimmer schon wieder aussieht wie bei H&M im Schlussverkauf. Die einzige und absolut simple Gegenmaßnahme: Lasst es gar nicht erst so weit kommen und räumt eure Klamotten nach Benutzung sofort weg – entweder zurück in den Schrank oder in den Wäschekorb.

Credits: homify / Mariska Jagt Interior Design

Mit diesen Tricks bleibt dein Schlafzimmer stets sauber und ordentlich

Klamottenberge, zerwühlte Laken, abgestandene Luft: Im Schlafzimmer geht ziemlich schnell ziemlich viel den Bach runter, so sehr wir auch versuchen, auf optimale Hygiene und Ordnung zu achten. Doch damit ist jetzt Schluss! Wir zeigen euch fünf Tipps, an die ihr euch halten könnt, wenn ihr ein dauerhaft sauberes, ordentliches Wohlfühlschlafzimmer euer Eigen nennen wollt.