In diesen Punkten sticht Yarmolenko Dembele aus

Tim Brack
Dortmunds Neuer Yarmolenko braucht sich im Vergleich mit seinem Vorgänger Dembele nicht zu verstecken

Borussia Dortmund hat schnell einen Ersatz auf dem Flügel gefunden für den nach Barcelona gewechselten Ousmane Dembele.

Der Ukrainer Andrey Yarmolenko verstärkt den BVB auf der rechten Seite. Der Linksfuß kommt aus der ukrainischen Liga von Dynamo Kiew.


Er soll den flinken Dribbler Dembele ersetzen. Im Vergleich mit dem zweitteuersten Spieler der Welt muss sich der 27-Jährige nicht verstecken.

Mehr Tore als Dembele

In der vergangenen Saison stand Yarmolenko in 36 Pflichtspielen 31 Mal in der in der Startelf, schoss 19 Tore und legte zehn auf.

Dembele kam vergangene Spielzeit auf zehn Tore und 21 Vorlagen bei 37 Startelfeinsätzen.


Yarmolenko benötigt sogar durchschnittlich weniger Minuten, um an einem Tor beteiligt zu sein. Alle 102 Minuten legt er einen Treffer auf oder erzielt ihn selbst – Dembele benötigt dafür im Durchschnitt 109 Minuten.

Yarmolenko gilt als robusterer Spieler mit mehr Zug zum Tor - die Zahlen belegen dies durchaus.

SPORT1 und iMFootball zeigen die beiden Spieler im Vergleich:


SPORT1-User sehe Verpflichtung positiv

Auch die SPORT1-User sehen die Verpflichtung Yarmolenkos durchaus positiv.

45 Prozent glauben zwar, dass Yarmolenko die Lücke nicht stopfen kann, die Dembele hinterlassen hat.

Dafür sind 38 Prozent davon überzeugt, dass er es schafft. 17 Prozent der SPORT1-User sagen sogar, dass Yarmolenko noch besser wird als Dembele.

Ehefrau Inna als Hingucker

In einem weiteren Punkt braucht sich Yarmolenko ebenfalls nicht zu verstecken: Ehefrau Inna.

Beide sind seit 2011 verheiratet, haben zwei Söhne.


Auf Instagram versorgt das ukrainische Model ihre knapp 20 000 Follower mit Bildern.

Zudem kümmert sie sich um die Auslandsbeziehungen ihres Landes, veranstaltet unter anderem in den USA einmal pro Jahr eine Charity-Veranstaltung.