1 / 6

1. Brennholz neben dem Kamin stapeln

Wenn Ihr am Abend ein schönes Feuer machen wollt, braucht Ihr einen guten Vorrat an Brennholz, der sich am besten in unmittelbarer Nähe des Kamins befindet. Dann sind solche Nischen wie im ersten Bild quasi perfekt und sehen auch noch gut aus. Aber Achtung: Brennholz muss immer trocken gelagert werden – und zwar schon bevor Ihr es ins Haus geholt habt. Denn nasses Holz erzeugt starken Rauch und tut Kamin und Schornstein nicht gut. Hochwertiges Holz hat grundsätzlich eine Restfeuchte von unter 12 Prozent. Dazu sammeln sich im feuchten Holz gerne Insekten, die Ihr sicher nicht im Haus haben möchtet.

Credits: homify / Masters of Interior Design

Mit diesen Deko-Tipps für Euren Kamin kann der Winter kommen!

Ein schöner Kamin im Haus ist eine großartige Ergänzung für jedes Zuhause, aber natürlich habe wir den Kamin in der Regel ja nicht im Dauerbetrieb brennen, oder? Dann stellt Ihr Euch sicher genauso wie wir die Frage, wie man denn den Kamin auch ohne ein knisterndes Feuer in Szene setzen kann. Unsere Innenarchitekten und Raumgestalter haben für Euch ein paar Tipps, wie man sich dem Thema nähern kann – und zwar so, dass es gemütlich, stilvoll und elegant wirkt. Schaut mal mit uns in die Themensammlung, ob Euch etwas gefallen könnte.