In diesem Restaurant wird unterm Wasserfall gegessen

Ein Restaurant unter dem Wasserfall (Bild: Instagram)

Der Dresscode im Labassin Waterfall Restaurant im Villa Escudero Resort auf den Philippinen ist ziemlich einfach: Keine Schuhe! Denn wer dort isst, steht oder sitzt im erfrischenden Nass – und kann sich die Hände nach dem Essen im Wasserfall waschen.

Im Labassin Waterfall Restaurant in Tiaong auf den Philippinen ist das Schlemmen fast schon Nebensache. Natürlich hat es etwas, sich am dortigen Buffet mit frischem Seafood und lokalen Spezialitäten einzudecken, die man auf Bananenblättern statt auf Tellern isst.

 

Doch während man an den Bambustischen sitzt, werden die Füße angenehm von Wasser umspült. Das wiederum von einem Wasserfall kommt. Und der macht das Restaurant wahrlich einzigartig.

Lesen Sie auch: Wird Korn jetzt hip?

Meterhoch ist die Attraktion für Hungrige, die künstlich angelegt wurde und gleich mehrere Funktionen erfüllt: Sie wirkt wie eine natürliche Klimaanlage und produziert quasi nebenbei Strom für eine nahe gelegene Kokosnuss-Plantage.

100 US-Dollar (84 Euro) kostet das Tagesticket samt Essen in dem Resort, in dem man auch Wandern kann, seltene Vögel beobachten oder in einem Wagen sitzend von einem Wasserbüffel gezogen wird.