An diesem Flughafen können Passagiere bald mit Bitcoins bezahlen

Am australischen Flughafen Brisbane dürfen Passagiere künftig mit Bitcoins, Ether oder Dash bezahlen. (Bild: Getty Images)

Während die Meinungen über den weiteren Erfolg der Kryptowährung noch immer stark auseinandergehen, wollen die Flughafenbetreiber im australischen Brisbane die Bitcoins stärken: In Kürze können die Passagiere dort mit der digitalen Währung bezahlen.

Wer künftig im australischen Brisbane landet oder abfliegt, kann sein Bargeld ebenso stecken lassen wie EC- oder Kreditkarte. Denn egal, ob die Passagiere einen Klamottenladen, ein Café oder eines der Restaurants besuchen – bezahlen können sie dann überall mit digitalem Geld. Genauer gesagt mit Bitcoins, Ether oder Dash.

Lesen Sie auch: Lauda wirbt um Niki-Belegschaft

Aus Sicht der Flughafenbetreiber ist das angesichts der steigenden Zahl der Menschen, die ihr Geld in Kryptowährungen stecken, nur konsequent. „Rund um den Globus haben viele Menschen Geld mit ihren Investitionen in Kryptowährungen gemacht und viele von ihnen sind international unterwegs“, sagte Roel Hellemons, General Manager für strategische Planung und Entwicklung am Flughafen Brisbane zur Website „cointelegraph.com“.

Lesen Sie auch: Die Gründe für die erneute Krypto-Schmelze

Dafür, dass die Kunden vor Ort tatsächlich bezahlen können, soll das eigens auf Kryptowährungen ausgerichtete Bezahlsystem TravelbyBit sorgen. Während also in der letzten Zeit Länder wie China oder Südkorea für eine Begrenzung der Kryptowährungen aufgestanden sind, zeigen die Australier, dass der Hype um die digitalen Währungen Down Under gerade erst richtig Fahrt aufnimmt.

Sehen Sie im Video: Ryanair-Passagier steigt über den Flügel aus