Dieselpreis steigt in Großbritannien auf Rekordhoch

·Lesedauer: 1 Min.

WALSALL (dpa-AFX) - Diesel kostet in Großbritannien so viel wie nie zuvor. Der Preis für einen Liter Diesel habe am Sonntag im Durchschnitt 147,94 Pence (knapp 1,75 Euro) betragen und damit geringfügig mehr als beim bisherigen Rekord im April 2012, teilte der Autodienstleister RAC am Montag in Walsall mit. Vor kurzem war bereits der Preis für Benzin auf einen Rekordwert gestiegen.

Die Spritpreise steigen seit Monaten, der Liter Diesel kostet in Großbritannien 30 Pence mehr als vor einem Jahr. RAC verwies auf die weltweit enorm gestiegenen Preise für Energie, besonders für Öl.

Etwa 12,5 Millionen Dieselfahrer sowie Unternehmen würden die Folgen spüren. "Dies wird sich nicht nur auf die Haushaltskosten auswirken, sondern auch auf die Preise, die wir für Waren und Dienstleistungen zahlen, da Diesel in hohem Maße der Treibstoff der Wirtschaft ist und als solcher weiter zur Inflation beitragen wird", sagte RAC-Experte Simon Williams.

Erst vor kurzem war in Deutschland der Dieselpreis nach Angaben des ADAC auf ein Rekordhoch gestiegen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.