Zwei weitere Tickets: Diese Teams stehen im Achtelfinale

SPORT1

Der FC Barcelona und RB Leipzig haben sich am Mittwochabend vorzeitig fürs Achtelfinale qualifiziert.

Bereits am Vortag lösten Real Madrid, Manchester City und Tottenham Hotspur nach dem fünften Spieltag der Champions League das Ticket für die nächste Runde. (Tabellen der Champions League)

Die Katalanen stehen nach dem 3:1-Heimsieg gegen Borussia Dortmund uneinholbar mit elf Zählern an der Tabellenspitze der Gruppe F. Inter Mailand und der BVB kämpfen mit je sieben Punkten am letzten Spieltag im Fernduell um den zweiten Platz. 


Dank des 2:2-Ausgleichtreffers von Emil Forsberg in der Nachspielzeit gegen Benfica Lissabon steht RB Leipzig vorzeitig in der nächsten Runde. Grund hierfür ist der bessere direkte Vergleich gegen Zenit St. Petersburg, die mit sieben Zählern drei Punkte weniger als die Sachsen aufweisen und als Zweitplatzierter in den 6. Spieltag gehen. Die Russen liefern sich am letzten Gruppenspieltag ein Fernduell mit Olympique Lyon um das verbleibende zweite Achtelfinal-Ticket der Gruppe G.(Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Real, City und Spurs auch weiter

Am Vortag hatten die Königlichen vom 1:1 (1:0) zwischen Galatasaray Istanbul und dem FC Brügge profitiert. Brügge hätte nur im Siegesfall noch eine Chance auf den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe A und damit das Champions-League-Achtelfinale gehabt. Anschließend trennte sich Real von Paris Saint-Germain mit einem 1:1.

Tottenham drehte beim ersten Königsklassen-Auftritt von José Mourinho ein 0:2 in einen 4:2-Sieg gegen Olympiakos Piräus. Das reichte fürs Weiterkommen, aber nicht für den Gruppensieg. Diesen hat der FC Bayern sicher.

ManCity indes genügte sogar ein 1:1 gegen Schachtjor Donezk für die K.o.-Runde und ebenso für den Gruppensieg.

Bereits am vierten Spieltag der Champions League hatten sich folgende drei Teams qualifiziert: der FC Bayern, Juventus Turin und Paris Saint-Germain.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Bayern schlugen bei der Premiere von Interimscoach Hansi Flick Olympiakos Piräus glanzlos, aber verdient mit 2:0. Juve feierte einen Last-Minute-Sieg bei Lokomotive Moskau (2:1). Und Paris Saint-Germain zitterte sich zu einem 1:0-Erfolg gegen den FC Brügge, wobei die Belgier einen Elfmeter verschossen. 

Alle drei Mannschaften sind nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. 

Die fürs Achtelfinale qualifizierten Teams im Überblick:

FC Bayern
Juventus Turin
Paris Saint-Germain
Real Madrid
Manchester City
Tottenham Hotspur
FC Barcelona
RB Leipzig