Diese Superhelden erobern 2020 das Kino

(cam/spot)
Gal Gadot kehrt in "Wonder Woman 1984" als Titelheldin zurück (Bild: Clay Enos/2019 Warner Bros. Entertainment Inc.)

Der Superhelden-Kracher "Avengers: Endgame" wurde im Jahr 2019 zum erfolgreichsten Film aller Zeiten. Herrscht nach dem Endkampf der vereinten Marvel-Helden nun in Sachen Nachschub erst einmal Kinoflaute? Von wegen! Frauenpower ist im Jahr 2020 angesagt - außerdem treten neue Superhelden auf den Plan.

Harley Quinn treibt wieder ihr Unwesen

Ab 6. Februar 2020 kehrt ein altbekanntes Gesicht auf die Kinoleinwand zurück: Harley Quinn, erneut gespielt von Margot Robbie (29). In "Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn" steht Gotham auf der Suche nach der jungen Cass (Ella Jay Basco, 13) Kopf. Verbrecher Roman Sionis (Ewan McGregor, 48) und seine rechte Hand Zsasz (Chris Messina, 45) haben sie zur Zielscheibe gemacht. Als sich die Wege von Harley, Huntress (Mary Elizabeth Winstead, 35), Black Canary (Jurnee Smollett-Bell, 33) und Renee Montoya (Rosie Perez, 55) kreuzen, hat das ungewöhnliche Quartett keine andere Wahl, als sich zusammenzuschließen, um Roman zu Fall zu bringen.

Die neuen Mutanten kommen - endlich

Am 2. April 2020 erscheint schließlich "New Mutants". Der erste Trailer kam bereits im Herbst 2017 heraus, dann wurde der Kinostart immer wieder verschoben. In dem "X-Men"-Film spielen unter anderem "Game of Thrones"-Star Maisie Williams (22) und "Stranger Things"-Star Charlie Heaton (25) mit. Die neuen Mutanten verfügen über außergewöhnliche Kräfte und werden zur psychiatrischen Überwachung in einem abgelegenen Krankenhaus festgehalten. Seltsame Ereignisse stellen nicht nur ihre Fähigkeiten, sondern auch ihre Freundschaften auf die Probe. Werden sie es lebendig aus dem Krankenhaus schaffen?

Solofilm für Avengers-Star Scarlett Johansson

Ab 30. April 2020 kehrt Scarlett Johansson (35) alias Natasha Romanoff in die Kinos zurück. "Black Widow" ist ein Prequel zu den Ereignissen von "Avengers: Infinity War" (2018) und "Avengers: Endgame" (2019) und spielt wohl nach der Handlung von "The First Avenger: Civil War" (2016). Neben Johansson sind "Stranger Things"-Star David Harbour (44) als Red Guardian, Florence Pugh (24) als Yelena, O-T Fagbenle (38) als Mason und Rachel Weisz (49) als Melina mit von der Partie. Natasha Romanoff wird offenbar gezwungen, sich ihrer Vergangenheit als KGB-Killerin zu stellen.

Fortsetzung für Gal Gadot

Ab 4. Juni 2020 kommt "Wonder Woman 1984", das Sequel zum DC-Kassenschlager "Wonder Woman" aus dem Jahr 2017, in die Kinos. Wie der Titel bereits verrät, ist die Fortsetzung in den 1980er Jahren angesiedelt. Darin kehrt nicht nur Titelheldin Gal Gadot (34) alias Diana Prince zurück. Sie trifft erneut auf den in Teil eins vermeintlich verstorbenen Piloten Steve Trevor, gespielt von Chris Pine (39). Kristen Wiig (46) spielt Schurkin Barbara Minerva alias Cheetah und "Narcos"-Star Pedro Pascal (44) ist als Geschäftsmann Maxwell Lord, "König der Infomercials", zu sehen.

Neue Gruppe von Supermenschen

Das Marvel Cinematic Universe (MCU) meldet sich Ende des Jahres wieder. Ab 5. November 2020 mischen "The Eternals" die deutschen Kinos auf. Zu der neuen Superhelden-Gruppe gehört ein hochkarätiges Star-Ensemble: Dazu zählen Angelina Jolie (44), Salma Hayek (53), Kumail Nanjiani (41), Lauren Ridloff (41), Brian Tyree Henry (37) sowie die beiden ehemaligen "Game of Thrones"-Stars Richard Madden (33) und Kit Harington (33). Der Film soll eine Zeitspanne von rund 7.000 Jahren umfassen und verschiedene Orte zu verschiedenen Zeiten zeigen.

Neues von Hardy und Leto?

2020 soll zudem das "Spider-Man"-Spin-off "Morbius" erscheinen, und zwar angeblich im Sommer. Die titelgebende Hauptrolle spielt Oscar-Preisträger Jared Leto (48, "Dallas Buyers Club"), alias Dr. Michael Morbius beziehungsweise Vampir Morbius. Der einstige Widersacher der freundlichen Spinne von nebenan wurde zum Antiheld in den Comics. Durch Experimente erhält der Biochemiker vampirähnliche Eigenschaften. Neben Leto sind unter anderem "The Crown"-Star Matt Smith (37) und Adria Arjona (27, "Good Omens") mit dabei.

2018 überzeugte Tom Hardy (42) als titelgebender Comic-Antiheld in "Venom". Seine Rückkehr in der Fortsetzung "Venom 2" wurde im Juni 2019 von Produzentin Amy Pascal (61) bestätigt. Auch Michelle Williams (39) und Woody Harrelson (58) sollen zurückkehren. Regie führt Andy Serkis (55). Über den Plot ist bisher aber kaum etwas bekannt, ebenso wenig über den Kinostart. Es wird jedoch über Herbst 2020 spekuliert.