Überrascht Flick mit diesen Außenverteidigern?

·Lesedauer: 3 Min.
Überrascht Flick mit diesen Außenverteidigern?
Überrascht Flick mit diesen Außenverteidigern?
Überrascht Flick mit diesen Außenverteidigern?

Hansi Flick hat ein klares Ziel: „Wir wollen am Sonntag an Armenien vorbeiziehen!“

Vor 18.000 Zuschauern in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena möchte der 56-Jährige morgen seinen zweiten Sieg als Bundestrainer einfahren und in der Tabelle der WM-Quali-Gruppe J einen Sprung nach vorne machen. (WM-Qualifikation: Deutschland - Armenien am Sonntag ab 20.45 Uhr im LIVETICKER)

Im Vergleich zum mageren 2:0-Sieg gegen Fußball-Zwerg Liechtenstein wird Flick offenbar nur Mini-Änderungen in der Startelf vornehmen.

„Wir haben mit Armenien und Island zwei Spiele vor der Brust, die eine hohe Bedeutung für uns haben“, sagt Flick. „Im ersten Spiel ging es darum, dass wir uns einspielen. Wir werden aber auch jetzt nicht auf so vielen Positionen ändern. Der Großteil der Liechtenstein-Aufstellung wird auch diesmal spielen. Es wird nur ein paar Änderungen geben.“

Neuer ist zurück - Gosens fällt aus

Klar ist: Manuel Neuer, der in St. Gallen gegen Liechtenstein von Bernd Leno vertreten wurde, ist wieder fit und wird spielen. „Manuel hat die letzten Trainingseinheiten mitgemacht und wird wieder zur Verfügung stehen“, sagt Flick.

Definitiv ausfallen wird indes Robin Gosens (Kapselverletzung). Für den Linksverteidiger von Atalanta Bergamo könnte U21-Europameister David Raum seine A-Länderspiel-Premiere feiern. (Alle News und Hintergründe zur deutschen Nationalmannschaft)

„Er wird es, wenn er denn spielt, zu 100 Prozent gut machen, da haben wir keine Bedenken“, findet Stürmer Timo Werner. „Er ist der einzige gelernte Linksverteidiger“, sagt Flick, „aber wir haben auch andere Optionen.“

Nach SPORT1-Informationen dürfte aber eher Thilo Kehrer links hinten den Vorzug bekommen. Im Training durfte der PSG-Verteidiger in einer Spielform in der angreifenden Mannschaft ran. Auf der rechten Seite plant Flick diesmal mit Jonas Hofmann, wie der schon im SPORT1-Interview andeutete: „Hansi Flicks Plan ist, dass ich auch in der Viererkette hinten rechts zum Einsatz kommen könnte. Ich bin auf jeden Fall flexibel einsetzbar, dadurch gebe ich dem Trainer hoffentlich viele Möglichkeiten.“

Havertz droht auszufallen

Ein Fragezeichen steht hinter Kai Havertz, der laut Flick einen „leichten grippalen Infekt“ hat. Fällt der Chelsea-Star, der auch im Abschlusstraining fehlte, tatsächlich aus, könnte Marco Reus zu seinem Startelf-Comeback nach fast zwei Jahren kommen.

Der BVB-Kapitän wurde gegen Liechtenstein für Torschütze Jamal Musiala, der den Fans aktuell viel Freude bereitet, eingewechselt und trug in den letzten 30 Minuten sogar die Spielführerbinde. Der Bayern-Youngster könnte gegen Armenien jedoch eine Verschnaufpause bekommen. Auch Ridle Baku und Ilkay Gündogan droht die Bank.

Flick steht vor einem Aufstellungs-Puzzle! Denn auch Chelsea-Verteidiger Antonio Rüdiger (könnte in die Innenverteidigung rücken) und die Bayern-Stars Serge Gnabry und Leon Goretzka drängen in die Elf. Mit Blick auf die Belastungssteuerung hatte Flick die drei Spieler gegen Liechtenstein zunächst draußen gelassen. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM-Qualifikation)

Im Trainingsspiel ließ Flick im Mittelfeld Joshua Kimmich und Goretzka auf den Sechserpositionen spielen und Leroy Sané, Gnabry und Reus in der Reihe hinter Werner.

Flick wünscht sich Unterstützung der Fans

Flick abschließend: „Wir sind nicht blind und wollen die Dinge nicht schönreden. Wir können mit einem 2:0 gegen Liechtenstein nicht zufrieden sein. Bei so einem Neuanfang sind für mich als Trainer aber andere Dinge entscheidend: Dass die Mannschaft Einsatzbereitschaft und Wille zeigt und den Gegner unter Druck setzt. Und das hat sie gezeigt. Ich habe den Beginn eines Weges gesehen.“

Der brennende Appell des Löw-Nachfolgers an die Fans in Stuttgart: „Die Stimmung in Stuttgart ist hervorragend. Die Fans werden eine Mannschaft sehen, die auf dem Platz alles gibt. Dann hoffe ich auch auf die Unterstützung von außen.“ (DATEN: Tabellen der WM-Qualifikation)

Mögliche DFB-Aufstellung - so könnte Flick spielen lassen:

Neuer - Hofmann, Süle, Rüdiger, Kehrer - Goretzka, Kimmich, Sané, Gnabry, Reus - Werner


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.