Diese Sender übertragen die WM-Achtelfinal-Spiele

Das ZDF überträgt unter anderem das WM-Achtelfinale zwischen Frankreich und Polen am 4. Dezember. Die Titelverteidiger um Superstar Kylian Mbappé (Foto) bekommen es etwa mit Ex-Bayern-Stürmer Robert Lewandowski zu tun. (Bild: IMAGO/Chai v.d. Laage)
Das ZDF überträgt unter anderem das WM-Achtelfinale zwischen Frankreich und Polen am 4. Dezember. Die Titelverteidiger um Superstar Kylian Mbappé (Foto) bekommen es etwa mit Ex-Bayern-Stürmer Robert Lewandowski zu tun. (Bild: IMAGO/Chai v.d. Laage)

ARD und ZDF haben bekannt gegeben, welche der anstehenden WM-Achtelfinal-Begegnungen sie übertragen werden. Nach dem deutschen Ausscheiden, das am Donnerstag im Schnitt immerhin 17, 4 Millionen Zuschauer verfolgten, hoffen die Sender dennoch weiter auf ein reges Interesse an dem umstrittenen Turnier in Katar.

ZDF zeigt den Titelverteidiger

Das Achtelfinale zwischen Titelverteidiger Frankreich und Polen ist am 4. Dezember im ZDF zu sehen. Ex-Bayern-Stürmer Robert Lewandowski (34) und seine Teamkollegen bekommen es also mit dem Star-Ensemble um PSG-Angreifer Kylian Mbappé (23) zu tun. Im ZDF-Studio wird der polnische Torhüter vom FC Augsburg, Rafal Gikiewicz (35), als zusätzlicher Experte parat stehen.

Am 5. Dezember um 16 Uhr kommt im ZDF zudem Japan gegen Kroatien, um 20 Uhr überträgt der Sender die Partie des Siegers aus Gruppe G gegen den Zweiten aus Gruppe H. Die Gruppen G und H werden am 2. Dezember um 16 Uhr und 20 Uhr fertig ausgespielt. Portugal um Superstar Cristiano Ronaldo (37) und Brasilien mit Topscorer Richarlison (25) werden auf jeden Fall weiterkommen, stehen aber noch nicht endgültig als Gruppensieger fest.

ARD überträgt Messis wohl letzten Anlauf

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Lionel Messis (35) Argentinier treffen am 3. Dezember um 20 Uhr auf den Underdog aus Australien und die ARD überträgt live. Der mehrfache Weltfußballer Messi, der in seiner Karriere auf Clubebene schon alles gewonnen hat, nimmt bei dieser WM wohl das letzte Mal Anlauf auf die Trophäe.

Am 6. Dezember läuft zudem Marokko gegen Spanien um 16 Uhr auf dem Sender, um 20 Uhr tritt der Sieger aus Gruppe H live im Ersten gegen den Zweiten aus Gruppe G an.

Zwei Partien nur bei Magenta TV

Wer die Partien zwischen den Niederlanden und den USA am 3. Dezember um 16 Uhr und zwischen England und dem Senegal am 4. Dezember um 20 Uhr verfolgen will, der wird um den Streamingdienst Magenta TV nicht herum kommen. Dafür bekommen Abonnenten auch alle anderen Spiele über den Anbieter zu sehen.

England giert nach dem knapp verlorenen EM-Endspiel 2021 gegen Italien nun auf den WM-Pokal. Die Gruppenphase absolvierte die Truppe um BVB-Star Jude Bellingham (19) ungeschlagen, die Euphorie im Land ist entsprechend groß.