1 / 10

Diese Produkte sorgten 2017 für die größten Aufreger im Netz

Eigentlich hatte es Lidl nur gut gemeint und wollte seinen muslimischen Kunden mit speziellen Ramadan-Produkten wie Pide und Bulgur eine Freude machen. Dummerweise enthielt die in der “Orientalischen Woche“ angebotene Frischkäseschnecke eine Zutat, die den Muslimen gar nicht schmecken dürfte: Schweinefett. Der Shitstorm im Netz ließ daraufhin nicht lange auf sich warten und dem Unternehmen wurde Kundentäuschung vorgeworfen. (Bild: Screenshot Facebook)

Diese Produkte sorgten 2017 für die größten Aufreger im Netz

Schweinefett in Ramadan-Produkten, Schlafanzüge, die eine Gender-Debatte auslösten, oder das erste Bier für Frauen – die Hersteller ließen auch dieses Jahr nichts aus, worüber das Netz nicht diskutieren konnte. Die Produkte, die es schafften, die größten Shitstorms in den sozialen Medien zu ernten, finden Sie in unserer Bildergalerie!