1 / 11

Diese Länder erkennen das dritte Geschlecht an

Die Intersexuellen-Initiative "Dritte Option" hatte vor dem Bundesverfassungsgericht geklagt und nun recht bekommen. Das dritte Geschlecht wird von nun an ins Geburtenregister mit aufgenommen. Damit kann sich jeder dafür entscheiden, nicht Mann oder Frau in seiner Geburtsurkunde stehen zu haben, sondern das dritte Geschlecht, das nicht näher spezifiziert ist. Auch diese folgenden Länder erkennen die Alternative an. (Bild-Copyright: Peter Steffen/dpa)

Diese Länder erkennen das dritte Geschlecht an

Das dritte Geschlecht bezeichnet Menschen, die sich nicht den üblichen Kategorien "Frau" und "Mann" zugehörig fühlen. Seit dem 8. November 2017 erkennt Deutschland diese Option an und verankert sie im Geburtenregister. Welche Länder unterstützen diese Bewegung noch?