1 / 10

10. Irland

12,6 Prozent der Beschäftigten haben im OECD-Durchschnitt sehr lange Arbeitszeiten (mehr als 50 Stunden) und entsprechend wenig Zeit für das Privatleben. In Irland können sich die Angestellten glücklich schätzen, denn hier haben nur 4,7 Prozent der Beschäftigten lange Wochenarbeitszeiten. Rund 15,3 Stunden können die Iren durchschnittlich pro Tag für Essen, Schlafen und Freizeitaktivitäten aufwenden und liegen somit über dem Durchschnitt.

Diese Länder bieten die beste Work-Life-Balance

In welchem Land lässt es sich am besten arbeiten und leben? Der OECD-Durchschnitt besagt, dass Menschen im Durchschnitt nur 14,9 Stunden pro Tag für Freizeitaktivitäten aufwenden. Doch es gibt auch Ausnahmen. (Alle Bilder: ddp images)