Diese Hochzeitsfotos machen sprachlos: Brautpaar posiert vor ausbrechendem Vulkan

Verliebte Blicke im Rosengarten oder vor der Kirche – diese Art von Hochzeitsfotos sind traditionell. Ein Brautpaar von den Philippinen begeistert das Netz jedoch aktuell mit außergewöhnlichen Aufnahmen: Die Frischvermählten posieren vor einem ausbrechenden Vulkan in der philippinischen Provinz Albay.

Das Brautpaar hat sich eine ganz besondere Kulisse ausgesucht (Bild: ZUMA/ddp Images)

Klassische Hochzeitsfotos kann jeder, scheinen sich Maria Maica de la Cruz und ihr Ehemann Arlo Gerald de la Cruz gedacht zu haben. Die zwei Turteltauben wählten für ihre Brautbilder eine spektakuläre Kulisse: Sie ließen sich vor dem Vulkan Mayon auf den Philippinen fotografieren, der kurz vor dem Ausbruch steht. Das Ergebnis: einmalige Schnappschüsse, die im Netz bereits gefeiert werden.

 

 

 

“Das ist so atemberaubend. Jedes Foto sieht aus wie ein Gemälde, selbst das Video sieht toll aus”, schwärmt eine Twitter-Nutzerin. Dem kann sich ein anderer nur anschließen. “Für mich sind das die epischsten Hochzeitsfotos, die ich jemals gesehen habe. Sehr cool, Glückwunsch an das Paar”, heißt es in dem Post.

 

 

Vor dem großen Tag sei das Brautpaar ziemlich angespannt gewesen, weiß Joan Nebreja, Managerin der Fotoagentur Nebreja Brothers Media. “Sie waren vor der Trauung wegen der Situation etwas gestresst”, so Nebreja im Gespräch mit der “Washington Post”. “Der Vulkan Mayon ist unberechenbar. Wir wissen nicht, wann er ausbrechen wird oder nicht.” Damit die Aschewolke noch gigantischer auf den Bildern wirkt, wurde sie noch etwas nachbearbeitet, erklärt sie.