Diese heiße Wachstumsaktie ist nach 900 % Gewinn immer noch ein Kauf

·Lesedauer: 5 Min.

Eine Investition von 1.000 Euro in die Aktie von Applied Materials (WKN: 865177) vor zehn Jahren wäre heute mehr als 10.000 Euro wert. Das ist überraschend, da die Umsätze und Gewinne des Technologieunternehmens in diesem Zeitraum nicht besonders stark gewachsen sind.

Das Unternehmen, das wichtige Fertigungsanlagen, Dienstleistungen und Software liefert, die Halbleiterhersteller für die Produktion ihrer Chips verwenden, hatte eine 10-jährige durchschnittliche jährliche Umsatzwachstumsrate von nur 6,06 %. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 9,55 Milliarden USD, der im Geschäftsjahr 2020, das am 25. Oktober endete, auf 17,2 Milliarden USD anstieg. Der Non-GAAP-Nettogewinn stieg im gleichen Zeitraum von 1,18 Milliarden USD auf 3,85 Milliarden USD, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 12,54 % entspricht.

Via YCharts

Währenddessen verzeichnete der Nasdaq-100-Index seit 2003 eine CAGR von 12 % beim Umsatz und 20 % beim Gewinn. Und der Index ist in den letzten zehn Jahren um fast 500 % gestiegen, was beeindruckend ist. Aber die Aktie von Applied Materials hat diesen Index deutlich geschlagen, obwohl sie in Bezug auf das Umsatz- und Gewinnwachstum unterdurchschnittlich abschneidet.

Die gute Nachricht für Anleger ist, dass Applied Materials gut positioniert zu sein scheint, um das Umsatz- und Gewinnwachstum des breiteren Marktes in den nächsten zehn Jahren zu übertreffen. Es könnte zu einem noch stärkeren Aktienkurswachstum kommen, als es im letzten Jahrzehnt der Fall war.

Profitieren von der weltweiten Chip-Knappheit

Die Pandemie hat Applied Materials im vergangenen Jahr einen enormen Schub gegeben, da die weltweite Nachfrage nach Halbleiterchips in die Höhe schoss. Remote Work und Onlinebildung waren die Norm. Die Halbleiterumsätze stiegen weltweit um 6,5 % auf 439 Milliarden USD im Jahr 2020 und überforderten eine Lieferkette, die bereits durch Corona beeinträchtigt war.

Es überrascht nicht, dass sich die Chiphersteller bemühten, ihre Produktionskapazitäten zu erweitern, um die steigende Nachfrage zu bedienen. Applied Materials profitierte davon und schloss das Geschäftsjahr 2020 mit einem Umsatzanstieg von 18 % und einem Anstieg des bereinigten Gewinns je Aktie um 37 % ab. Das Geschäftsjahr 2021 zeichnet sich bisher als ein noch besseres Jahr ab. Halbleiterunternehmen geben weiterhin Milliarden von Dollar aus, um die Produktionskapazitäten zu erhöhen.

Im kürzlich abgeschlossenen zweiten Geschäftsquartal stieg der Umsatz von Applied Materials im Vergleich zum Vorjahr um 41 % auf 5,58 Milliarden USD, während der bereinigte Gewinn um 83 % auf 1,63 USD je Aktie stieg. Diese Ergebnisse übertrafen bei Weitem die Prognosen des Unternehmens und lagen weit über den Wachstumsraten des Umsatzes und des Gewinns im ersten Quartal des Geschäftsjahres von 24 bzw. 42 %.

Die Prognosen des Unternehmens deuten darauf hin, dass der Aufschwung noch nicht zu Ende ist. Das Unternehmen rechnet in diesem Quartal mit einem Non-GAAP-Gewinn von 1,76 USD pro Aktie bei einem Umsatz von 5,92 Milliarden USD, was deutlich über den Erwartungen der Wall Street liegt. Die erwartet einen Gewinn von 1,56 USD pro Aktie bei einem Umsatz von 5,53 Milliarden USD. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen bei einem Umsatz von 4,4 Milliarden USD einen Gewinn von 1,06 USD je Aktie erzielt.

Zusammenfassend hat sich das Wachstum von Applied Materials im letzten Jahr beschleunigt, da die Nachfrage nach Halbleitern gestiegen ist. Noch wichtiger ist, dass die riesigen Chancen auf dem Endmarkt darauf hindeuten, dass das Unternehmen noch lange Zeit mit ähnlich hohen Raten wachsen könnte.

Noch mehr zukünftiges Wachstum

Die Halbleiternachfrage wird in diesem Jahr voraussichtlich um einen zweistelligen Prozentsatz steigen. VLSI Research schätzt, dass die Chipnachfrage im Jahr 2021 um 11 % steigen wird, nachdem sie im letzten Jahr um 7 % zugenommen hat. Dies dürfte zu Lieferengpässen führen, die bis in die zweite Jahreshälfte anhalten werden. Daher wird erwartet, dass die Chiphersteller ihre Kapazitäten weiter ausbauen werden.

Der Branchenverband SEMI prognostiziert für dieses Jahr einen Anstieg der Ausgaben für Fertigungsanlagen um 15,5 %, gefolgt von einem Anstieg um 12,2 % im Jahr 2022. Große Halbleiter-Schmieden auf der ganzen Welt haben bereits große Pläne für Infrastrukturinvestitionen angekündigt.

Taiwan Semiconductor Manufacturing zum Beispiel hat angekündigt, in den nächsten drei Jahren 100 Milliarden USD zu investieren, um die Fertigungskapazität zu erhöhen. Intel hat ebenfalls Pläne für Investitionen in Höhe von 20 Milliarden USD zur Erweiterung seiner Chip-Fertigungskapazitäten in den USA skizziert. Der südkoreanische Gigant Samsung hat kürzlich erklärt, dass man bis 2030 151 Milliarden USD in die Produktion von Nicht-Speicherchips investieren werde.

Die Korea Semiconductor Industry Association schätzt, dass die Chiphersteller des Landes bis 2023 insgesamt 510 Billionen Won (ca. 457 Milliarden USD) in den Ausbau ihrer Chipherstellungskapazitäten stecken werden. All dies sind gute Nachrichten für Applied Materials – das Unternehmen erzielt 53 % seines Gesamtumsatzes in Korea, Taiwan und den USA.

Solche enormen Investitionen werden für die Chiphersteller notwendig sein, um den weltweit wachsenden Bedarf an Halbleitern zu decken. Der weltweite Halbleitermarkt hatte im vergangenen Jahr einen Wert von 439 Milliarden USD. Eine unabhängige Schätzung geht davon aus, dass er bis 2030 einen Jahresumsatz von 1 Billion USD übersteigen wird.

Alles in allem ist Applied Materials auf langfristiges Wachstum ausgelegt, wie das von Analysten prognostizierte jährliche Gewinnwachstum von über 20 % auf lange Sicht beweist. Was noch wichtiger ist: Anleger, die ihrem Portfolio einen Top-Wachstumswert hinzufügen möchten, sollten den Kauf von Applied Materials sofort in Betracht ziehen. Das Unternehmen wird zum weniger als 19-Fachen des voraussichtlichen Gewinns gehandelt. Das ist angesichts des soliden und schnellen Wachstums eine attraktive Bewertung.

Der Artikel Diese heiße Wachstumsaktie ist nach 900 % Gewinn immer noch ein Kauf ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Taiwan Semiconductor Manufacturing und empfiehlt Applied Materials und Intel. Harsh Chauhan besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 28.5.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.