Diese Frau warnt in eindringlichem Post vor tödlichen Haushaltsfallen für Hunde

Er ist der beste Freund des Menschen, doch oftmals werden Hunde unabsichtlich großen Gefahren in den eigenen vier Wänden ausgesetzt. Worauf Hundebesitzer unbedingt achten sollten, verrät eine junge Frau in ihrem Facebook-Post, nachdem ihr Hund einen tragischen Unfall hatte.

Christina Young konnte ihren Hund nicht retten. (Bild-Copyright: christina.young.963/Facebook)

Wenn Tiere alleine zuhause gelassen werden, dann kann das schreckliche Folgen haben, wie Christina Young kürzlich erfahren musste. Damit andere Tierfreunde nicht denselben Fehler machen und ihre Hunde auf tragische Weise verlieren, erzählte sie nun auf Facebook ihre traurige Geschichte.

“Vor einer Woche habe ich meinem Baby auf dem Weg zur Arbeit einen Abschiedskuss gegeben, nicht ahnend, dass es das letzte Mal war.”

Young fühle sich verpflichtet, zu erzählen, was passiert sei, damit andere Hunden nicht dasselbe Schicksal ereilt. Am vergangenen Montag sei ihr Partner zehn Minuten vor ihr nachhause gekommen und habe sich gewundert, warum er von ihrem Hund Petey nicht begrüßt wurde. Dann habe er ihn leblos mit einer Chipstüte über dem Kopf gefunden. Das geliebte Haustier habe die offen herumliegende Tüte untersucht, seinen Kopf hineingesteckt und diesen dann nicht mehr herausbekommen. Young mache sich schwere Vorwürfe, dass sie die Tüte habe liegen lassen.

Petey sei erstickt, da sich die leer gegessene Tüte mit jedem Atemzug enger um seinen Kopf gelegt habe. “Petey war klug, deshalb habe ich nicht verstanden, warum er die Tüte nicht mit seinen Pfoten abbekommen hat”, so Young weiter in ihrem Post. Doch Recherchen hätten gezeigt, dass es nur 3 Minuten braucht, bevor der Sauerstoffgehalt so niedrig sei, dass die Hunde ersticken – zu wenig Zeit, um sich zu retten.

Young warnt nun davor, Chipstüten, aber auch andere Verpackungen wie Brottüten oder Tüten mit Tierfutter offen herumliegen zu lassen. Jede Woche würden drei bis fünf Erstickungsfälle bei Haustieren gemeldet. In 42 Prozent der Fälle habe sich das Herrchen im Nachbarraum befunden und nichts mitbekommen.

Während Christina Young um ihren Hund trauert, hat Barbara Streisand ihren einfach geklont.