Diese Dividendenaktie sollte man nicht verpassen

·Lesedauer: 3 Min.
Dividende

Wichtige Punkte vorab:

  • Die Dividendengeschichte von McDonald’s reicht mehr als 40 Jahre zurück.

  • Die Erträge wachsen schnell, was einen Hintergrund für ein robustes Dividendenwachstum bietet.

  • Der Fast-Food-Riese scheffelt riesige Summen an Cashflow.

Ja, ich weiß, jeder hat schon von McDonald’s (WKN: 856958) gehört. Viele Menschen kommen auf ihrem täglichen Arbeitsweg an der Fast-Food-Burger-Kette vorbei und kehren dort ein. Schlicht nicht mehr wegzudenken. Und auch bei den Dividenden ist McDonald’s kein Neuling. Das Unternehmen hat seine Dividende seit mehr als 40 Jahren jährlich erhöht.

Dennoch sollten Anleger, die ihr Portfolio mit regelmäßigeren Einkünften aufstocken möchten, einen neuen Blick auf den Fast-Food-Riesen werfen. Die Aktie verdient zumindest einen Platz auf der Watchlist eines jeden Dividendenanlegers – und vielleicht sogar einen Platz im Depot.

Wachsende Dividende

Man muss schon sagen, McDonald’s ist ein starker Dividendenzahler. Dank einer Erfolgsbilanz von mehr als 40 Jahren ununterbrochener Dividendenerhöhungen ist es keine Überraschung, dass das Unternehmen auf der hoch angesehenen Liste der Dividendenaristokraten steht. Um in diese Liste aufgenommen zu werden, muss eine Aktie Mitglied des S&P 500 sein, ihre Dividende seit mindestens 25 Jahren erhöht haben und die vom S&P 500 festgelegten Anforderungen an Marktkapitalisierung und Liquidität erfüllen.

McDonald’s mag im Vergleich zu heißen Tech-Aktien angestaubt wirken, aber seine Ausschüttung ist so relevant wie eh und je. Anleger, die die Aktie heute kaufen, erhalten eine beachtliche Dividendenrendite von 2,2 % (jährliche Dividendenzahlungen in Prozent des Aktienkurses). Darüber hinaus hat sich das Dividendenwachstum in den letzten Jahren fortgesetzt. In den letzten zehn Jahren ist die Dividende des Unternehmens mit einer durchschnittlichen jährlichen Rate von fast 9 % gestiegen. Die jüngste Ankündigung einer Dividendenerhöhung erfolgte im Oktober letzten Jahres. Da erhöhte das Management die vierteljährliche Dividende um 3 % auf 1,29 US-Dollar bzw. 5,16 US-Dollar jährlich.

„Die Dividendenerhöhung spiegelt unsere starke Finanzlage wider und steht für unser anhaltendes Vertrauen in unsere Fähigkeit, profitables Wachstum und langfristigen Shareholder Value zu erzielen und gleichzeitig in unsere Mitarbeiter und das Unternehmen zu investieren“, sagte McDonald’s CEO Chris Kempczinski.

Unternehmen mit viel Cash

Kempczinski übertreibt nicht, wenn er sagt, dass das Unternehmen eine starke finanzielle Position hat. Der annualisierte Gewinn pro Aktie des Unternehmens ist von 5,44 US-Dollar im Jahr 2016 auf 9,19 US-Dollar in den letzten zwölf Monaten gestiegen. Bei einem so starken Gewinnwachstum bedeutet das, dass McDonald’s nur 56 % seiner Gewinne als Dividenden ausschüttet. Das lässt natürlich viel Luft für weiteres Dividendenwachstum.

Ein Blick auf die Cashflow-Rechnung des Unternehmens zeigt, dass McDonald’s in den letzten zwölf Monaten einen freien Cashflow von mehr als 7 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet hat. Das ist eine beachtliche Summe für ein wachsendes Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von 180 Mrd. US-Dollar.

Dank einer bereits jetzt robusten Dividende und starken Wachstumsaussichten für die nächsten fünf Jahre ist die McDonald’s-Aktie für Dividendenanleger einen ernsten Blick wert.

Der Artikel Diese Dividendenaktie sollte man nicht verpassen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Aktien. Daniel Sparks besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 17.8.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.