Diese Dividendenaktie hat mir gerade 25,06 Euro Dividende ausgeschüttet: Es dürfte mehr werden

·Lesedauer: 3 Min.
OMV Dividende Reich werden mit Aktien

Eine Dividendenaktie hat mir gerade 25,06 Euro Dividende ausgeschüttet. Zugegebenermaßen ist das eine Mitteilung, die Einkommensinvestoren des Öfteren mal bekommen. Insbesondere in einem diversifizierten Portfolio mit einigen vierteljährlichen oder womöglich sogar monatlichen Ausschüttungsintervallen ist das natürlich keine Seltenheit.

Das Besondere an dieser Dividendenaktie: Die 25,06 Euro Dividende dürften nicht die Spitze des Eisbergs sein. Langfristig orientiert gehe ich davon aus, mehr Ausschüttungen von dieser Aktie zu erhalten. Warum das so ist? Und warum es sogar zwei Wege gibt, warum das der Fall sein dürfte? Das möchte ich im Folgenden gerne mit dir teilen.

Die Dividendenaktie, die mir gerade 25,06 Euro gezahlt hat

Vielleicht fangen wir erst einmal mit der Dividendenaktie an, die mir gerade 25,06 Euro ausgezahlt hat: Es ist die von Medical Properties. Bereits im letzten Monat ist die Aktie ex Dividende gegangen. Der Zahltag liegt in diesen Tagen. Das bedeutet einen leichten, warmen Geldregen. Wobei sich die 25,06 Euro effektiv aus 125 Anteilsscheinen an Medical Properties zusammensetzen, die jeweils 0,28 US-Dollar Quartalsdividende ausgeschüttet haben. Und natürlich den jeweiligen Umrechnungskursen, die variieren können.

Ein erster Grund, warum die Dividendenaktie Medical Properties mir langfristig orientiert mehr zahlen könnte, hängt damit zusammen, dass ich voraussichtlich weiter in die Aktie investieren möchte. Medical Properties besitzt mit einer Dividendenrendite von 5,53 % eine vergleichsweise günstige, dividendenstarke Bewertung. Ein Kurs-FFO-Verhältnis von ca. 12 rundet dieses Bewertungsmaß weiter ab. Insgesamt erkenne ich hier einen günstigen Real Estate Investment Trust, der alleine mit Blick auf das Ausschüttungsverhältnis von ca. 66,7 % weiteres Potenzial besitzt.

Allerdings geht auch das operative Wachstum hinter der Aktie munter weiter. Mithilfe von Zukäufen investiert das Management in weiteres Wachstum. Zuletzt sind gleich mehrere Immobilien für das Portfolio gekauft worden, unter anderem in der Verhaltenstherapie. Mehr Immobilien dürften mehr Umsatz und mehr Funds from Operations je Aktie bedeuten. Und langfristig orientiert eine höhere Dividende. Aber bleiben wir noch eine Sekunde beim ersten Grund: Mit weiteren Investitionen in die Aktie plane ich langfristig orientiert eine wachsende Dividende bei dieser Beteiligung. Die 25,06 Euro, die ich soeben erhalten habe, dürften erst der Anfang sein.

Mit Dividendenwachstum zu höheren Ausschüttungen!

Ein zweiter Grund, weshalb mir Medical Properties als Dividendenaktie konsequent eine höhere Dividende zahlen dürfte, hängt mit dem Dividendenwachstum zusammen. Der US-amerikanische Real Estate Investment Trust erhöhte zuletzt einmalig pro Jahr um einen Cent die Ausschüttungssumme je Aktie und Quartal. Mit Blick auf die geringe Quartalsdividende entspricht das einem Wachstum von knapp 4 % im Jahresvergleich. Wenig ist auch das nicht.

Thematisiert haben wir zudem bereits das Ausschüttungsverhältnis von lediglich 66,7 %, was grundsätzlich noch Potenzial für weiteres Dividendenwachstum lässt. Der zweite Grund, weshalb Medical Properties mir langfristig orientiert daher höhere Ausschüttungen auszahlen dürfte, hängt mit der Aktie selbst zusammen.

Unterm Strich ein solider Mix, der mir zeigt: Medical Properties ist eine überaus interessante Dividendenaktie. Die jetzt von mir erhaltenen 25,06 Euro sind ein Reminder für mich, diese Aktie in meinem Einkommensdepot nicht aus den Augen zu verlieren.

Der Artikel Diese Dividendenaktie hat mir gerade 25,06 Euro Dividende ausgeschüttet: Es dürfte mehr werden ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Medical Properties. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.