Diese Dividendenaktie hat mir gerade 68,56 Euro Dividende bezahlt: Könnte es mehr werden?

·Lesedauer: 3 Min.
Sparen: Geld und Münzen
Sparen: Geld und Münzen

Wenn mir eine Dividendenaktie 68,56 Euro Dividende bezahlt, so ist das grundsätzlich schon eine Menge. Vor allem, wenn wir bedenken, dass es sich hierbei lediglich um einen Wert für ein Vierteljahr handelt. Je nach Währungseffekten könnten pro Jahr entsprechend zwischen 270 und 280 Euro lauern. Das ist gewiss nicht wenig.

Allerdings stellt sich Foolishen Investoren möglicherweise direkt die eine oder andere Frage. Zum einen: Um welche Dividendenaktie handelt es sich, die mir eine solche Dividende ausgezahlt hat? Sowie auch, ob es mehr werden könnte. Fragen, die wir heute ein wenig näher erörtern wollen.

Die Dividendenaktie, die mir 68,56 Euro Dividende zahlte

Um es bei der ersten Frage kurz zu machen: Die Dividendenaktie, die mir jetzt gerade 68,56 Euro Dividende ausgeschüttet hat, ist die von Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S). Der Name dürfte dir vermutlich bekannt vorkommen. Hierbei handelt es sich um einen britisch-niederländischen Öl- und Erdgaskonzern, der auch für die fast gleichnamigen Shell-Tankstellen bekannt ist. Aber in Zukunft eine Menge vor hat, was die Konzernumstrukturierung angeht.

Kommen wir zur zweiten Frage: Kann die Dividendenaktie Royal Dutch Shell mir mehr als 68,56 Euro Dividende auszahlen? Eine Möglichkeit sind natürlich die Währungseffekte. Wobei wir das explizit einmal ausklammern wollen. Konzentrieren wir uns lieber auf die 0,24 US-Dollar Quartalsdividende, die das Management zuletzt ausgezahlt hat.

Ich glaube mit Blick auf das Dividendenwachstum: Ja, es könnte mehr werden. Immerhin erhöhte das Management zuletzt die Quartalsdividende sehr deutlich. Ölpreise wie Brent und WTI notieren derzeit noch auf einem Level von über 70 US-Dollar je Barrel. Ein starkes Niveau, das Platz für freien Cashflow und solide Ergebnisse lassen dürfte. Und eben eine Dividende von 0,24 US-Dollar oder mehr. Vor anderthalb Jahren zahlte Royal Dutch Shell schließlich noch 0,47 US-Dollar an die Investoren. Grundsätzlich und auch mit Blick auf die Aktienrückkäufe glaube ich: Es könnte Flexibilität für Luft nach oben vorhanden sein.

Warum es trotzdem nicht bei mir mehr sein könnte …

Royal Dutch Shell ist jedoch möglicherweise nicht mehr lange eine Dividendenaktie, die mir Pi mal Daumen 68,56 Euro Dividende auszahlt. Der einfache Grund? Weil ich überlege, das Aktienpaket deutlich zu reduzieren. Auch aufgrund der Dividendenkürzung vor anderthalb Jahren hat sich meine Investitionsthese stark verändert. Es gibt jedoch noch einen anderen Beweggrund für diesen Schritt.

Es ist zum Teil der Ölmarkt. OPEC+ und die Angebots- und Nachfragesituation sind für mich ein sehr deutliches Risiko. Aber es gibt auch unternehmensorientierte Gründe. Derzeit devestiert das Management sehr stark. Zuletzt beispielsweise beim Verkauf von Assets für 9,5 Mrd. US-Dollar. Die Kehrseite: Investitionen sind zwar vorhanden. Aber bislang eher klein und damit rar gesät.

Insofern fehlt mir bei dieser Dividendenaktie inzwischen die Perspektive. Das Chance-Risiko-Verhältnis ist außerdem ungünstig für mich. Deshalb glaube ich, dass diese Dividende in meinem Depot angezählt sein könnte.

Der Artikel Diese Dividendenaktie hat mir gerade 68,56 Euro Dividende bezahlt: Könnte es mehr werden? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.