Diese Banken zahlen Inflationsbonus - von LBBW bis Commerzbank

(Bloomberg) -- Eine Regelung der Bundesregierung ermöglicht es Arbeitgebern, Beschäftigten bis zum 31. Dezember 2024 eine steuer- und abgabenfreien Inflationsbonus von bis zu 3.000 Euro zukommen zu lassen. Er soll helfen, höhere Kosten für Energie und Lebensmittel abzufedern. Eine Reihe von Banken macht von der Regelung gebrauch. Hier ist eine Übersicht:

  • Targobank will ihren Vollzeitbeschäftigten eine Prämie von 3.000 Euro überweisen, die hälftig im Dezember 2022 sowie im Dezember 2023 ausgezahlt wird. Auszubildende und Dual-Studierende erhalten zu denselben Terminen jeweils 1.000 Euro. Bei Teilzeitarbeit werden die Beträge anteilig ausgezahlt.

  • Reisebank, eine Tochter der DZ Bank, will Vollzeitbeschäftigen einen Zuschuss von 1.800 Euro im Dezember zahlen. Bei Auszubildenden sind 900 Euro geplant. Die Regelung ist Teil einer Tarifvereinbarung. Ein Großteil der Mitarbeiter fällt eigenen Angaben zufolge unter die Tarifbindung.

  • ING Deutschland plant eine Inflationsprämie von 1.500 Euro für Vollzeitbeschäftigte. Teilzeitkräfte, Auszubildende und Teilnehmer an einem dualen Studium bekommen mindestens 1.000 Euro. Der Zuschuss soll mit dem Dezembergehalt ausgezahlt werden und auch an Angestellte gehen, die außertariflich arbeiten.

  • DKB, Tochter der BayernLB, hat einen Inflationsbonus von 1.500 Euro angekündigt. Die Sonderprämie soll im Januar überwiesen werden. Dabei erhalten alle Vollzeit- und Teilzeitkräfte der DKB und ihrer Töchter unabhängig vom Beschäftigungsgrad die volle Inflationsausgleichsprämie.

  • Hauck Aufhäuser Lampe will einen steuer- und abgabenfreien Inflationsbonus von 1.500 Euro überweisen. Die Auszahlung der Frankfurter Privatbank ist für diesen Dezember geplant. Teilzeitkräfte erhalten die Prämie anteilig. Auch Werksstudenten werden mit 300 Euro bedacht.

  • Münchener Hypothekenbank hat sich für einen Inflationsbonus für Vollzeitbeschäftigte von 1.000 Euro entschieden, egal ob sie tariflich oder außertariflich beschäftigt sind. Teilzeitkräfte bekommen die Prämie anteilig. Die Auszahlung ist mit dem Dezembergehalt geplant. Zudem erhalten Auszubildende und Werkstudenten 500 Euro.

  • Commerzbank zahlt im Dezember einen Bonus von maximal 2.000 Euro. Heimische Tarifangestellte und Nachwuchskräfte erhalten 1.000 Euro. Bei außertariflich Beschäftigten und Mitarbeitern internationaler Töchter sind es 500 Euro. Viele Kollegen nicht-tarifgebundener Sparten bekommen 2.000 Euro.

  • LBBW plant, Beschäftigen im Inland insgesamt 2.000 Euro in zwei Tranchen zu zahlen. Der erste Betrag von 1.200 Euro soll zum 1. Dezember überwiesen werden, die restlichen 800 Euro folgen dann im Februar. Auch Auszubildende, Teilzeitkräfte oder Mitarbeitende in Elternzeit profitieren in vollem Umfang von der Sonderzahlung.

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.