Diese Aussage von Warren Buffett hat meinen Ansatz vollkommen verändert

·Lesedauer: 2 Min.
Warren Buffett
Warren Buffett

Es klingt vielleicht ein bisschen überdimensioniert: Aber ein Zitat von Warren Buffett hat meinen Ansatz vollkommen verändert. Dabei geht es nicht darum, wie ich über Value-Aktien nachdenke. Oder aber eine spezielle Kennzahl. Nicht einmal, dass es besser ist, einen Dollar für 50 Cent zu kaufen, wenn man reich werden möchte.

Nein, sondern es geht um den Fokus, den auch Warren Buffett beim Investieren inzwischen an den Tag legt. Riskieren wir heute daher einen Blick auf das besagte Zitat vom Orakel von Omaha. Sowie auch darauf, warum diese Aussage ab sofort immer meinen Ansatz prägt. Vermutlich auch noch in 30 oder 40 Jahren … und hoffentlich noch länger.

Das Zitat von Warren Buffett, das meinen Ansatz revolutionierte

Als ich an den Börsen gestartet bin, habe ich auf viele Dinge geachtet: die Dividende beispielsweise. Oder aber auch auf eine günstige fundamentale Bewertung. Das Unternehmen selbst habe ich eher sekundär betrachtet, was ich im Nachhinein für einige meiner frühen Fehlentscheidungen verantwortlich mache. Aber: Als ich über diese Aussage des Starinvestors gestolpert bin, habe ich schlagartig damit begonnen, meine Aktien anders auszuwählen. Dank sei Warren Buffett! Aber hier zu dem besagten Zitat:

„Es ist besser, ein großartiges Unternehmen für einen mittelmäßigen Preis zu kaufen, als ein mittelmäßiges Unternehmen für einen großartigen Preis.“

Heute kann ich sagen: Es hat wirklich etwas gedauert, bis ich die Bedeutung verstanden habe. Was ist schon ein gutes Unternehmen, fragt sich so mancher Investor vielleicht. Aber genau das ist die relevanteste Frage. Es geht beim erfolgreichen Investieren für mich darum, ein starkes Management zu identifizieren. Sowie einen einzigartigen Ansatz in einem zukunftsreichen Markt. Und den Aufbau potenzieller Wettbewerbsvorteile, die langfristig das Geschäft schützen und in der Folge die Rendite.

Wer sich zu sehr auf günstige fundamentale Kennzahlen versteift, der übersieht diese weicheren Kriterien nicht nur. Nein, sondern der ist häufig auch bewusst bereit, auf mittelmäßige Unternehmen einzugehen. Es gibt schließlich in der Regel einen Grund dafür, warum die Aktien dieser Unternehmen so bewertet sind, wie sie es sind. Das weiß auch Warren Buffett.

Das hat meine Art, Aktien auszuwählen, revolutioniert

Auf das Unternehmen zu achten, so wie Warren Buffett, und nicht auf den Preis, hat mir geholfen, bessere Renditen einzufahren. Im Kern geht es darum, zu begreifen, dass zeitlose gute Unternehmen die besten Renditen generieren. Selbst wenn man dafür manchmal einen mittelmäßigen Preis zu bezahlen hat.

Wer verinnerlicht hat, welche neuen Weichen das mitbringt, der wird automatisch bessere Investitionsentscheidungen treffen. Wobei der Ansatz, egal ob auf Value-, Wachstum- oder Dividendenaktien basierend, durch diese neue Sichtweise revolutioniert werden kann.

Der Artikel Diese Aussage von Warren Buffett hat meinen Ansatz vollkommen verändert ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.