Diese Aktie könnte im nächsten Börsencrash ein großer Gewinner sein

Keith Speights, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha

Ein weiterer großer Aktienmarkt-Crash dürfte kommen. Das ist völlig sicher. Was allerdings nicht so sicher ist, ist der genaue Zeitpunkt, wann er stattfinden wird.

Denn der Markt erlebt einen Abschwung von mindestens 20 % häufiger, als man vielleicht denkt. Zwei der größten Börsencrashs der Geschichte haben sich in den letzten 13 Jahren ereignet.

Im Crash schmieren die meisten Aktien ab. Es gibt jedoch einige Ausnahmen. Und einige Aktien, die fallen, gehen tatsächlich gestärkt aus der Krise hervor.

Welche Aktie könnte der größte Gewinner des nächsten Börsencrashs sein? Ich verweise hier auf Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2).

Die richtige Philosophie

Marktcrashs können beängstigend sein, wenn man kurzfristig denkt. Es ist jedoch eine ganz andere Geschichte, wenn man langfristig handelt. So können Anleger einen großen Crash als Chance erachten. Diese Denkweise jedenfalls verfolgt Berkshire Hathaways Warren Buffett.

Buffetts Ansicht lässt sich in einem Satz zusammenfassen, den er in seinem letzten Brief an die Berkshire-Aktionäre sagte: „Wette niemals gegen Amerika.“ Man könnte auch die affirmative Version dieser Aussage verwenden: Wette immer auf Amerika. Dies war über die Jahre hinweg eine der wichtigsten Leitphilosophien Buffetts bei der Führung von Berkshire Hathaway.

Der legendäre Investor wurde aber nicht nur durch sein patriotisches Verhalten zu einem der reichsten Menschen der Welt. Es gibt noch einen weiteren wichtigen Teil von Buffetts Denkweise, der sich in seiner Aussage zeigt: „Sei ängstlich, wenn andere gierig sind, und gierig, wenn andere ängstlich sind.“

Börsencrashs machen die meisten Investoren natürlich zurückhaltend. Infolgedessen verkaufen sie oft Aktien zu Schnäppchenpreisen. Das ist ein Geschenk für „gierige“ Investoren wie Buffett, die diese Aktien kaufen und die Geduld haben, sie zu halten, bis sie sich erholen. Ein großer Teil des Erfolges von Berkshire Hathaway beruht darauf, dass das Unternehmen hochwertige Aktien zu günstigen Zeitpunkten kauft und sie über Jahre hinweg hält, während sie große Renditen anhäufen.

Reichlich Schießpulver

Es reicht jedoch nicht aus, nur die richtige Einstellung zu haben. Man kann die enorme Kaufgelegenheit, die ein Börsencrash bietet, durchaus verstehen. Aber das bringt nichts, wenn man nicht genügend Mittel zum Investieren hat.

Das führt mich zu dem zweiten Hauptgrund, warum Berkshire Hathaway der größte Gewinner des nächsten Börsencrashs sein könnte: Sein massiver Cash-Bestand. Berkshire verfügte Ende 2020 über Barmittel, Barmitteläquivalente und kurzfristige Anlagen in Höhe von 135 Milliarden USD.

Lediglich Alphabet hat einen größeren Cash-Berg als Berkshire: Die Bargeldposition beträgt fast 137 Milliarden USD. Allerdings investiert der Tech-Riese nicht in andere börsennotierte Unternehmen, wie es Berkshire tut.

Berkshire hat so viel Mittel zur Verfügung, dass es beim nächsten Marktcrash große Anteile an vielen Unternehmen kaufen könnte. Im Übrigen könnte es mehrere Unternehmen vollständig übernehmen, sollte man das wollen. Im Moment haben fast 440 Mitglieder des S&P 500 eine Marktkapitalisierung, die geringer ist als Berkshires Cash-Reserven.

Eine zweite Chance

Es gibt noch eine weitere Sache zu bedenken: Berkshire hat während des Börsencrashs im vergangenen Jahr nicht viel von seinem Bargeld verbraucht. Buffetts langjähriger Geschäftspartner Charlie Munger erklärte, warum, indem er den Crash mit einer Naturkatastrophe verglich. Er sagte dem Wall Street Journal, dass Berkshire einfach nur „durch den Taifun kommen“ wollte.

Das ist bis zu einem gewissen Grad verständlich, zumindest in einem Szenario wie der COVID-19-Pandemie. Ich vermute jedoch, dass Buffett und Munger sich im Nachhinein wünschten, dass sie während des großen Ausverkaufs zugeschlagen hätten. Denn dann hätte sich die Berkshire-Aktie in den letzten zwölf Monaten wahrscheinlich noch sehr viel besser entwickelt.

Der nächste Börsencrash wird aber wahrscheinlich keine solche Anomalie sein. Das könnte Buffett und Berkshire eine zweite Chance geben, großartige Aktien zu attraktiven Preisen zu kaufen. Ich denke, dass Berkshire beim nächsten größeren Marktabschwung seinen großen Cash-Bestand zum Einsatz bringen wird. Und wenn sich der Markt wieder erholt (was er immer tut), sollte Berkshire Hathaway als großer Gewinner hervorgehen.

The post Diese Aktie könnte im nächsten Börsencrash ein großer Gewinner sein appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Alphabet und Berkshire Hathaway. Keith Speights besitzt Aktien von Alphabet und Berkshire Hathaway. Dieser Artikel erschien am 26.3.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021