1 / 5

1. Lavendel als Zeichen für die Reinheit

Lavendel ist eine der beliebtesten Pflanzen und steht als Symbol für Reinheit, schafft Neid und Gier aus der Welt und harmonisiert – viele gute Gründe also, Lavendel im Wohnraum zu verwenden. Dabei kann das in getrockneter Form in kleinen Leinensäckchen sein, als getrockneter Strauß an der Wand, als blühende Pflanze auf dem Fensterbrett oder im Garten oder sogar als Parfum, das wir mit auf Reise nehme können. Lavendel lässt sich in jedem Raum einsetzen und soll aktiv die positive Energie fördern. Und mal ehrlich: Auch ohne Feng Shui ist Lavendel eine wunderschöne Pflanze, die gute Laune macht und Lebensfreude mit sich bringt.

Credits: homify / ELLA JAMES

Auf diese 5 Einrichtungstipps rund um Feng Shui willst du nicht verzichten

Feng Shui ist im Rahmen der Wohnungsgestaltung eine bedeutende chinesische Philosophie. Sie besagt im Prinzip, dass die Art und Weise, wie ihr Euer Haus oder Eure Wohnung einrichtet, dazu beiträgt, dass positive Energie in den Räumen ungehindert fließen kann – und für Gesundheit, Wohlergehen und (nicht nur materiellen) Reichtum sorgt.  Wir haben schon häufig über Feng Shui gesprochen, zum Beispiel wenn es um asiatisch geprägte Wohnräume geht, und wollen an dieser Stelle gar nicht zu tief ins Thema tauchen. Aber an fünf kleinen Beispielen möchten wir Euch zeigen, wie Ihr die bestmögliche Energie für Euer Haus finden könnt und das beseitigt, was im Rahmen von Feng Shui störend ist.