Diese 3 REITs sind das Richtige für monatliches passives Einkommen

Immobilieninvestition Aroundtown Aktie Dividende
Immobilieninvestition Aroundtown Aktie Dividende

Wichtige Punkte

  • Die Volatilität hat diesen drei monatlichen Dividendenzahlern einen Preisnachlass beschert, der ihre Dividendenrendite treibt.

  • Wenn du jetzt kaufst, könnten die Dividenden sogar noch höher ausfallen, wenn das Unternehmen seine Ausschüttungen in Zukunft erhöht.

  • Wenn es dein Ziel ist, dein monatliches Einkommen zu steigern, sind diese drei Aktien vielleicht die ideale Investition.

Real Estate Investment Trusts (REITs) sind bei Einkommensanlegern sehr beliebt. Da REITs mindestens 90 % ihres steuerpflichtigen Einkommens in Form von Dividenden ausschütten müssen, bieten sie attraktive Dividendenrenditen und ein zuverlässiges passives Einkommen.

Die meisten REITs zahlen ihre Dividenden vierteljährlich, aber es gibt auch einige REITs, die monatlich eine Dividende zahlen und derzeit hohe Renditen erzielen. Wenn du auf der Suche nach einem monatlichen passiven Einkommen bist, dann sind Realty Income (WKN: 899744, -1,34 %), EPR Properties (WKN: A1J78V, -1,06 %) und Stag Industrial (WKN: A1C8BH, -0,65 %) genau das Richtige für dich.

Realty Income

Realty Income ist für seine verlässlichen monatlichen Dividendenzahlungen und sein umfangreiches Immobilienportfolio bekannt und ist einer der größten und beliebtesten Net-Lease-REITs. Er ist in erster Linie ein Einzelhandels-REIT und hat über 11.000 Einzelhandelsimmobilien im Portfolio.

Trotz der schwierigen Auswirkungen der Pandemie auf die Einzelhandels- und Hotelbranche ist es Realty Income gelungen, seine Einnahmen im Vergleich zum Gesamtjahr 2019 um 39 % zu steigern. Dies ist vor allem der massiven Erweiterung des Portfolios im Jahr 2021 zu verdanken, bei der das Unternehmen 6,4 Mrd. US-Dollar ausgab, um einen weiteren REIT zu erwerben und neue Anlageklassen wie Hotels, Kasinos und Büroflächen in sein Portfolio aufzunehmen. Und Q1 2022 zeigt eine anhaltende Dynamik, da das Unternehmen seine europäische Präsenz ausbaut.

Das bereinigte Betriebsergebnis (AFFO), eine wichtige Kennzahl für die Rendite eines REITs, stieg im Jahresvergleich um 14 %. Die Umsatzerlöse stiegen im Vergleich zum Vorquartal um 17 % und im Vergleich zum Vorjahr um 82 %, während die Auslastung weiterhin bei 98 % liegt.

Realty Income schaffte es 2020 auf die berühmte Dividend-Aristocrat-Liste, eine Auszeichnung, die nur an Dividendenwerte vergeben wird, die ihre Dividenden seit 25 Jahren kontinuierlich erhöht haben. Bis März 2022 hat das Unternehmen seine Dividenden 115-mal erhöht und 622 aufeinanderfolgende monatliche Dividenden gezahlt, was einem jährlichen Dividendenwachstum von 4,4 % seit dem Börsengang entspricht. Heute liegt die Dividendenrendite bei 4,26 % und die monatliche Dividende beträgt 0,247 US-Dollar pro Aktie. Die Pandemie erwies sich für Realty Income als wertvolle Gelegenheit, Marktchancen zu nutzen, Mehrwert für die Aktionäre zu schaffen und seine Position als einer der besten Dividenden-REITs zu festigen.

EPR Properties

EPR Properties ist ein diversifizierter REIT, der 355 Immobilien in der Unterhaltungsbranche besitzt, darunter Kasinos, Skigebiete, Themenparks, Wasserparks, Museen, Zoos, Kinos, Musikveranstaltungen und vieles mehr. Es überrascht nicht, dass die Pandemie das Geschäftsmodell von EPR völlig zerstörte.

Die vorgeschriebenen Schließungen und die mangelnde Nachfrage der Verbraucher nach öffentlichen Unterhaltungsangeboten führten dazu, dass die meisten Einrichtungen für den Großteil des Jahres 2020 geschlossen waren. Die gestiegenen Impfquoten in den Jahren 2021 und 2022 haben jedoch zu einem deutlichen Wiederanstieg der Nachfrage nach Erlebnissen und Reisen geführt und EPR Properties einen dringend benötigten Aufschwung beschert.

Das Ergebnis hat noch nicht wieder das Niveau von vor der Pandemie erreicht, aber 2021 und Q1 2022 sind vielversprechende Zeichen für das Unternehmen. Im März 2022 ist das Portfolio zu 96 % vermietet. Der Umsatz ist um 40 % gestiegen, der FFO um 123 % und das Nettobetriebsergebnis (NOI) hat sich von einem Nettoverlust in einen Nettogewinn von 0,48 US-Dollar pro Aktie verwandelt.

Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie hat EPR seine Dividendenausschüttung im Jahr 2020 deutlich gekürzt. Das war ein kluger Schachzug, um in einer sehr unsicheren Zeit Bargeld zu sparen. Aber seit sich die Lage erholt hat, hat das Unternehmen seine monatliche Dividende wieder eingeführt und die Ausschüttungen in den letzten elf Monaten beibehalten.

Im März 2022 wurde die Dividende auf 0,2750 US-Dollar pro Monat angehoben, was den Anlegern heute eine Dividendenrendite von etwas mehr als 5 % einbringt. Angesichts der Wahrscheinlichkeit künftiger Dividendenerhöhungen ist EPR eine großartige Dividendenaktie, die langfristig ein viel höheres Renditepotenzial bietet.

Stag Industrial

Stag Industrial ist im Gegensatz zu einigen seiner Konkurrenten auf Industrieimmobilien in den USA spezialisiert, vor allem in der E-Commerce-Branche. Insgesamt ist das Unternehmen an 551 Industrieimmobilien in 40 US-Bundesstaaten beteiligt oder besitzt diese. Stag Industrial ist der einzige Industrie-REIT, der monatliche statt vierteljährliche Dividendenzahlungen anbietet, was ihn zu einem attraktiven Einstieg in diesen boomenden Immobiliensektor macht. Industrie-REITs haben sich zu einer der leistungsstärksten Branchen im Bereich Gewerbeimmobilien entwickelt. Der Mangel an Angebot und die gestiegene Nachfrage haben die Mieten getrieben und die Leerstände auf ein Rekordtief gebracht.

Die Performance von Stag Industrial ist während der weltweiten Pandemie stark geblieben. Der Nettogewinn stieg im Jahresvergleich um 130 %, der Kern-FFO pro Aktie um 8,2 % und die Belegungsrate des Portfolios liegt bei gesunden 96,9 %.

Die Aktienkurse sind in letzter Zeit aufgrund der Volatilität gefallen, was die Dividendenrendite des REITs auf wettbewerbsfähige 4,19 % gedrückt hat – mehr als das Doppelte der durchschnittlichen Dividendenrendite anderer Industrie-REITs. Angesichts der anhaltenden Nachfrage in diesem wachsenden Sektor und des weiteren Anstiegs des E-Commerce glaube ich, dass das Wachstum von Industrieimmobilien gerade erst beginnt, und das ist einer der Gründe, warum ich gerade jetzt sehr optimistisch in Bezug auf Stag bin. Stag geht in das zwölfte Jahr seiner Dividendenerhöhungen und zahlt seit Ende 2013 monatliche Dividenden, was es zu einer der besten Aktien macht, die monatlich eine Dividende zahlen.

Der Artikel Diese 3 REITs sind das Richtige für monatliches passives Einkommen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Liz Brumer-Smith auf Englisch verfasst und am 19.05.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

 Liz Brumer-Smith besitzt Stag Industrial. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Stag Industrial. The Motley Fool empfiehlt EPR Properties. 

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.