Diese 3 Dividendentitel drucken praktisch Geld

Keith Speights, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Sparen: Geld und Münzen
Sparen: Geld und Münzen

Die meisten Investoren kaufen Dividendenaktien aus einem Grund: Sie wollen verlässliche, regelmäßige Einnahmen.

Manche Aktien bieten mehr Einnahmen, andere mehr Verlässlichkeit. Wer nach beidem sucht, sollte sich diese drei Dividendenaktien ansehen.

1. AbbVie

Die Dividendenrendite von AbbVie (WKN: A1J84E) von fast 5,2 % sieht verführerisch aus. Mit ziemlicher Sicherheit wird dir diese Dividendenbilanz des Arzneimittelherstellers auch gefallen. AbbVie ist ein Dividendenaristokrat: Dabei handelt es sich um S&P-500-Mitglieder, die ihre Dividenden in mindestens 25 aufeinanderfolgenden Jahren erhöht haben.

Könnte der sich abzeichnende Eintritt von Biosimilar-Rivalen von AbbVies meistverkauftem Medikament Humira auf den US-Markt die Dividende des Unternehmens gefährden? Eher nicht. Erstens werden die Umsätze von Humira nicht über Nacht völlig verpuffen, wenn Biosimilars 2023 auf den US-Markt kommen. Und AbbVie hat noch viele andere Produkte, die ebenfalls Einnahmen generieren.

Rinvoq und Skyrizi scheinen würdige Nachfolger von Humira zu sein. Die Blutkrebsmedikamente Imbruvica und Venclexta von AbbVie werden weiterhin große Gewinner sein. Durch die Übernahme von Allergan Anfang dieses Jahres erhielt das Unternehmen mehrere Blockbuster-Franchise, darunter vor allem Botox. Darüber hinaus enthält die Pipeline von AbbVie mehrere vielversprechende Kandidaten, die das Unternehmen in Zukunft noch erfolgreicher machen könnten.

Es ist unwahrscheinlich, dass AbbVie angesichts der kommenden Herausforderungen für Humira ein atemberaubendes Umsatz- und Gewinnwachstum erzielen wird. Investoren sollten jedoch weiterhin mit soliden Dividenden aus dem Unternehmen rechnen können.

2. Brookfield Renewable Partners

Brookfield Renewable Partners (WKN: A1JQFZ) hingegen ist die Art von Aktien, die neben einem soliden Umsatz- und Gewinnwachstum hohe Dividenden abwerfen sollte. Die Dividendenrendite des Unternehmens liegt derzeit bei über 3,4 %. Brookfield Renewable hat seine Ausschüttung in den letzten zwei Jahrzehnten um durchschnittlich 6 % jährlich erhöht.

Wachstum sollte für das Unternehmen kein Problem darstellen. Brookfield Renewable Partners ist einer der weltweit führenden Anbieter von erneuerbarer Energie. Es besitzt Wasserkraft-, Solar- und Windkraftanlagen auf vier Kontinenten. Das Unternehmen kann derzeit 18 Gigawatt an erneuerbarer Energie erzeugen, verfügt aber über eine Entwicklungspipeline, die seine Kapazität verdoppeln könnte.

Viele Länder haben sich aggressive Ziele für die Reduzierung des CO2-Ausstoßes gesetzt, was Unternehmen für erneuerbare Energien wie Brookfield Renewable zugutekommt. Es trägt auch dazu bei, dass Wind- und Sonnenenergie heute die billigsten Quellen der Massenstromerzeugung sind. Die Kosten liegen sogar noch niedriger als die von Erdgas.

Es gibt eine Alternative zu Brookfield Renewable Partners, die du vielleicht auch in Betracht ziehen solltest. Hinter Brookfield Renewable Corporation (WKN: A2P90A) steckt das gleiche Unternehmen, ist aber als traditionelle Aktiengesellschaft und nicht als Kommanditgesellschaft (LP) organisiert. Diese Unternehmensstruktur eliminiert einige Steuerprobleme im Zusammenhang mit Investitionen in eine LP.

3. Innovative Industrial Properties

Wer eine hohe Dividende und fantastisches Wachstum will, für den könnte Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH) genau das Richtige sein. Der Medical Cannabis Real Estate Investment Trust (REIT) weist eine Dividendenrendite von über 3 % auf. Die Aktien haben sich seit Jahresanfang 2020 fast verdoppelt.

IIP hat einen soliden Einkommensstrom, der sich aus mehr als 60 medizinischen Cannabis-Immobilien ergießt. Man kauft in der Regel eine Immobilie eines Betreibers von medizinischem Cannabis und verpachtet die Immobilie dann an den Betreiber zurück. Als REIT muss das IIP mindestens 90 % seines steuerpflichtigen Einkommens in Form von Dividenden an die Aktionäre zurückerstatten.

Die Gesellschaft sollte in der Lage sein, das solide Wachstum problemlos aufrechtzuerhalten, indem sie mehr Sale-Leaseback-Transaktionen durchführt. Zu den Pächtern des IIP gehören mehrere der größten US-amerikanischen Multistate-Cannabisbetreiber. Das Unternehmen sollte in naher Zukunft seine Beziehungen zu einigen dieser großen Kunden ausbauen können.

IIP hat zudem Möglichkeiten, in zusätzliche Märkte zu expandieren. Das Unternehmen besitzt derzeit Grundstücke in 16 US-Bundesstaaten. Doch nach den Wahlen in den USA haben nun 35 Bundesstaaten für die Legalisierung von medizinischem Cannabis gestimmt. IIP könnte in den nächsten Jahren in der Lage sein, noch höhere Gesamterträge zu erzielen als AbbVie und Brookfield Renewable.

The post Diese 3 Dividendentitel drucken praktisch Geld appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Innovative Industrial Properties. Keith Speights besitzt Aktien von AbbVie, Brookfield Renewable Inc., Brookfield Renewable Partners L.P. und Innovative Industrial Properties. Dieser Artikel erschien am 22.11.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020