Diese 3 Bücher empfiehlt Niklas Östberg anderen Gründerinnen und Gründern

Lisa Ksienrzyk
·Lesedauer: 1 Min.
Niklas Östberg lebt in Zürich, kommt derzeit nur selten in die Hauptzentrale nach Berlin.
Niklas Östberg lebt in Zürich, kommt derzeit nur selten in die Hauptzentrale nach Berlin.

Eigentlich finde er kaum Zeit zum Lesen, sagt Niklas Östberg im Gespräch mit Gründerszene. Der 41-jährige Schwede hat den Essenslieferdienst Delivery Hero aufgebaut. Seit vergangenem Jahr wird sein Unternehmen im Dax gelistet, gehört damit zu den 30 wertvollsten börsennotierten Firmen in Deutschland.

Drei Bücher haben Östberg in seiner Gründerkarriere besonders geprägt.

Ferry Heilemann: Climate Action Guide

Östberg: „Das lese ich gerade. Ich finde es gut, wenn Klimaschutz für Unternehmen greifbar gemacht wird. Leider ist der ergiebigste Weg, Unternehmern oder Verbrauchern dafür finanzielle Anreize anzubieten. Nur das würde sie zum Handeln zwingen: Wenn bei Firmen Mehrkosten entstehen, werden sie einen Weg finden, sich besser aufzustellen. Diese Einsparungen sollten wiederum zurück zu den Menschen gehen oder mehr Arbeitsplätze schaffen. Das mag ich an Ferrys Denken, denn sein Buch ist praktischer gedacht und an der Lebensrealität privatwirtschaftlicher Unternehmen ausgerichtet.“ Murmann Verlag, 20 Euro

Ben Horowitz: The Hard Thing About Hard Things

Östberg: „Eine großartige Lektüre für Unternehmer, die den ganzen Struggle und die anstrengende, harte Arbeit des Gründens durchmachen. Es hat sich sehr gut angefühlt, dass das andere genauso so erlebt haben.“ Harper Business, 19 Euro

Peter Thiel: From Zero to One

Östberg: „Das Buch des Paypal-Gründers und Investors habe ich vor einigen Jahren gelesen. Mir als Unternehmer hat es sehr geholfen, deshalb empfehle ich es auch gerne anderen Gründerinnen und Gründern.“ Currency, 21 Euro