1 / 12

1. Kleidungsstücke, die abfärben

Starten wir mit einem Problem, über das wir uns richtig ärgern, wenn es passiert: Ein Kleidungsstück hat ausgefärbt und alles ist nun zum Beispiel in ein dezentes Rosa getränkt. Bei farbigen Wäschestücken sollten wir wirklich Obacht geben und sie immer gesondert oder zusammen mit ähnlich farbigen Teilen waschen. Gerade frisch gekaufte farbige Stücke sind beliebt dafür, abzufärben. Also hier immer gut aufpassen.

Credits: homify / Ale design Grzegorz Grzywacz

Diese 12 Tricks stellen dein Wissen über Wäsche komplett auf den Kopf

Gibt es bei dir auch einen Wäschetag? Oder kümmerst du dich um deine Wäsche, so wie es gerade passt? In beiden Fällen ist Wäschewaschen extrem unbeliebt. Denn es ist eine Aufgabe, die scheinbar nie zu Ende geht. Haben wir gerade alle Hosen, Oberteile und Socken in den Schrank sortiert, geht es schon wieder von vorne los. Gerade in Familien kann das zum Alptraum mutieren. 

Eigentlich ist Wäschewaschen kein Hexenwerk. Wenn wir uns ein wenig strukturieren und einige Regeln befolgen, lässt sich der Bergen an Schmutzwäsche relativ leicht Herr werden. Schauen wir uns doch gemeinsam 12 erstaunliche Tricks an, mit denen wir uns die Arbeit ein wenig angenehmer gestalten können.