Diese 10 Sex-Fehler machen fast alle in ihren 30ern

Brittany Wong
1 / 2

Diese 10 Sex-Fehler machen fast alle in ihren 30ern

* In langen Beziehungen wird das Sexleben oft vernachlassigt
  • In langen Beziehungen wird das Sexleben oft vernachlässigt
  • Therapeuten geben Tipps, welche Fehler für guten Sex vermieden werden sollten
  • Im Video oben: Umfrage - so lange sollte guter Sex dauern

Ob du 30 bist oder gerade an der Grenze dazu – zeig Begeisterung für dein Sexleben. Viele Frauen in ihren 30ern sagen, sie würden sich attraktiver und enger mit ihrem Körper verbunden fühlen als in ihren 20ern. Und das führe auch zu besserem Sex. (Außerdem gibt es Untersuchungen, die nahelegen, dass Frauen in ihren 30ern den sexuellen Höhepunkt erreichen – also ein Hurra darauf.)

►Das bedeutet jedoch nicht, dass es keine Reinfälle im Schlafzimmer gibt.

Hier schildern Sex-Therapeuten zehn Fehler im Bett, zu denen Menschen in ihren 30ern neigen und erklären, wie sie diese Probleme überwinden können. 

1. Sich mit lustlosem Sex zufrieden geben

“Jeder hat seine Routinen und auch Sex kann schnell zu einer werden. Lustloser Sex kann bedeuten, dass das Ausziehen zu schnell geht, sinnliche Berührungen oder leidenschaftliche Küsse flach fallen und man sich gleich auf den kürzesten Weg zum Orgasmus begibt.

Lustloser Sex entbehrt dem Ausprobieren oder der Kreativität und beeinflusst deine sexuelle Motivation.

►Die Lösung ist nicht, sich mehr Zeit für Sex freizuschaufeln.

Es geht darum, die Zeit, die man hat, besser zu nutzen und das Vergnügen in den Vordergrund zu stellen.“ – Shannon Chavez, Psychologin und Sex-Therapeutin in Los Angeles.

2. Durchzudrehen, wenn man kein Lust verspürt

“Lust kommt und geht in einer festen Beziehung. Es ist also wichtig, nicht durchzudrehen, wenn man sie gerade nicht empfindet. Manchmal reicht es aus, regelmäßig Sex zu haben, um die Lust zurückzubringen.“ – Stephen Snyder, Sex-Therapeut aus New York City und Autor von “Love Worth Making: How to Have Ridiculously Great Sex in a Long-Lasting Relationship”. 

Mehr zum Thema: Harvard-Forscher: Deshalb sollten Männer mindestens 21 Mal im...

Weiterlesen auf HuffPost